POL-W: W/SG- Einbrüche in Wuppertal und Solingen 0 0

Wuppertal (ots) – Seit gestern nahm die Polizei fünf Einbrüche und Einbruchversuche auf.

Wuppertal: Bereits zwischen dem 24.12.2017 und 04.01.2017 kam es zu einem versuchten Wohnungseinbruch in der Feldstraße in Wuppertal-Barmen. Unbekannte Täter versuchten vergeblich, eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln. Zwischen dem 15.12.2017 und 09.01.2018 drangen Unbekannte in eine derzeit geschlossene Gaststätte in der Friedrich-Ebert-Straße ein und versuchten vergeblich, die Schublade der Kasse aufzuhebeln. Entwendet wurde nach ersten Feststellungen nichts. In der Hochstraße wurde zwischen dem 08.01.2018 und 09.01.2018 in die Räumlichkeiten eines Friseurs in der Hochstraße eingebrochen und Bargeld aus der Kasse entwendet. Zwei unbekannte Täter warfen am 08.01.2018 gegen 23:50 Uhr mit einem Stein ein Schaufenster eines Lebensmittelgeschäftes in der Straße Aue ein und entwendeten aus der Kasse Bargeld. Bei der Tatausführung konnten die männlichen Täter von einer Videokamera gefilmt und folgendermaßen beschrieben werden: 1. Täter: circa 175-180 cm groß, normale Statur, blaue Jacke mit Kapuze. 2. Täter: circa 175-180 cm groß, normale Statur, rote Jacke. Solingen: Am 09.01.2018 zwischen 17 Uhr und 19 Uhr drangen unbekannte Täter über den Balkon in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Henshauser Straße ein und entwendeten Schmuck, Goldmünzen und Bargeld.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.

Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei zum Thema Einbruchprävention unter der Rufnummer 0202 284 – 1801 beraten. (sm)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-W: W/RS/SG- Okantief Friederike – viele Schäden – keine Personenschäden 0 2

Wuppertal (ots) – Am 18.01.2018 zog Orkantief Friederike durch das bergische Städtedreieck. Polizei und Feuerwehr waren im Großeinsatz. Glücklicherweise blieb es bei Sachschäden. In 160 Einsätzen wurde kein Mensch verletzt. Der Sturm zog von Westen kommend über die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal. Auf der Höhne (B7) in Wuppertal Barmen drohte eine Solaranlage auf die Straße zu stürzen, der Bereich wurde für Fußgänger und Fahrzeuge abgesperrt. Die Sicherung der Anlage gestaltet sich schwierig und dauert zurzeit noch an, wie lange die Sperrung noch bestehen bleibt ist ebenfalls noch nicht klar. Die Viehbachtalstraße in Solingen wurde in beide Richtungen gesperrt, weil umgefallene Bäume auf der Fahrbahn lagen. Im Bereich Remscheid stürzten ebenfalls zahlreiche Bäume um und es fielen Dachziegel von den Dächern. Einige Verkehrsteilnehmer hielten sich nicht an die Absperrungen. Über die sozialen Medien wendete sich die Polizei an die Bürgerinnen und Bürger um Sicherheitshinweise zu geben. Einsätze Wuppertal 94 / Einsätze Remscheid 29 / Einsätze Solingen 37 (Stand 18.01.2018, 16.30 Uhr) (tk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

POL-W: W-Schwer verletzter Motorradfahrer in Wuppertal 0 5

Wuppertal (ots) – Heute (18.01.2018), gegen 07.10 Uhr, kam es auf der Schmiedestraße in Wuppertal zu einem Unfall, bei dem sich ein Motorradfahrer schwer verletzte. Eine 49-jährige Autofahrerin wechselte den Fahrstreifen und bemerkte den daneben fahrenden Suzuki Fahrer zu spät. Durch den Zusammenstoß kam der 23-jährige Zweiradfahrer zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Er musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen