POL-W: RS/ SG/ W

Von Polizeipresse, in Wuppertal am .

Wuppertal (ots)

Seit gestern (01.12.2016) nahm die Polizei im Bergischen 
Städtedreieck acht Einbrüche und einen Einbruchsversuch auf.

Remscheid. Zwischen 16.10 Uhr und 20.05 Uhr stiegen Unbekannte in 
eine Wohnung an der Feldstraße ein und nahmen Schmuck mit. Sie 
flüchteten unerkannt.

Solingen. An der Blumenstraße versuchten Einbrecher zwischen 16.10 
Uhr und 20.05 Uhr eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus 
aufzubrechen. Als dies misslang, flüchteten die Täter in unbekannte 
Richtung.

Wuppertal. In der Zeit vom 30.12.2016 16.00 Uhr bis 01.12.2016 06.50 
Uhr brachen Unbekannte in eine Schule an der Eichenstraße ein. 
Nachdem sie ein Fenster eingeschlagen hatten, stiegen sie in das 
Gebäude und durchwühlten mehrere Schränke. Ob und was gestohlen 
wurde, steht noch nicht fest. An der Windhukstraße hebelten 
Einbrecher vom 30.12.2016 22.30 Uhr bis 01.12.2016 10.50 Uhr das 
Fenster eines Büros auf. Sie gelangten zwar hinein, ob etwas 
entwendet wurde, konnte bislang nicht ermittelt werden. In eine 
Wohnung an der Briller Straße brach man gestern Morgen zwischen 07.00
Uhr und 12.50 Uhr ein. Als Beute nahm man Spielekonsolen mit und 
flüchtete unerkannt. Am Kortensbusch hebelten Täter zwischen 11 Uhr 
und 16 Uhr eine Wohnungstür auf. Sie durchsuchten zwar alles, machten
aber keine Beute. An der Breite Straße brachen Unbekannte zwischen 14
Uhr und 18 Uhr eine Terrassentür an einem Einfamilienhaus auf. Sie 
erbeuteten Schmuck und flüchteten unerkannt. Tagsüber (13.30 Uhr bis 
23.00 Uhr) hebelten Einbrecher ein Fenster eines Einfamilienhauses am
Hardtplätzchen auf. Beute machten sie keine. In eine Firma an der 
Korzerter Straße stiegen Unbekannte gegen 02.40 Uhr ein. Als sie 
einen Alarm auslösten, ergriffen sie unerkannt die Flucht.

Riegel vor! Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses durch 
den Einbau geprüfter und zertifizierter Sicherungstechnik. Unsere 
Experten beraten Sie gerne. Vereinbaren Sie unter 0202 / 2841801 
einen Termin.
 

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Interessante Artikel