POL-W: RS/ SG/ W Einbrüche am Wochenende Kommentare deaktiviert für POL-W: RS/ SG/ W Einbrüche am Wochenende 1

Wuppertal (ots)

Vergangenes Wochenende (16. - 18.06.2017) nahm die Polizei im 
Bergischen Städtedreieck insgesamt 4 Einbruchversuche und 16 
Einbrüche auf:

Solingen. In der Parkstraße versuchten Einbrecher gleich zweimal 
Beute zu machen. Vermutlich über Fronleichnam hebelten sie die 
Terrassentür eines Jugendtreffs auf. Sie gelangten zwar hinein, 
entwendeten jedoch nichts. Im selben Tatzeitraum hebelten sie ein 
Fenster des benachbarten Kindergartens auf. Auch hier drangen sie in 
die Räume ein, flüchteten jedoch ohne Beute. Ein Nachbar beobachtete 
in der Nacht eine verdächtige Person: männlich, ca. 45-50 Jahre alt, 
etwa 170 cm groß, stämmige Figur, sehr kurze Haare, weißes Unterhemd,
¾ lange Hose und Sandalen. Ebenfalls über Fronleichnam versuchten 
Einbrecher in eine Kita an der Hasselstraße einzusteigen. Sie brachen
ein Fenster heraus, flüchteten dann aber ohne Beute. 
In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte in eine Wohnung 
Merscheider Straße ein. Es wurde Unterhaltungselektronik und 
Bekleidung entwendet. Freitagvormittag, zwischen 06.15 Uhr und 15.00 
Uhr, brachen Diebe in zwei Wohnungen eines Hauses an der 
Böcklingstraße ein. Sie nahmen Schmuck mit und entkamen unerkannt. 
Auf zwei Geschäfte an der Lennestraße hatten es Einbrecher in der 
Nacht zu Samstag abgesehen. In beiden Fällen kletterten sie durch ein
gekipptes Oberlicht hinein und erbeuteten Bargeld. Auch in der 
Grünstraße gelangten Täter durch ein Oberlicht in ein Geschäft, 
machten aber keine Beute.

Remscheid. Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr, brachen Unbekannte in ein 
Geschäft an der Remscheider Straße ein. Sie hebelten eine Tür auf und
entwendeten Zigaretten, bevor sie unerkannt entkamen.

Wuppertal. Über Fronleichnam gelangten Einbrecher in eine Kita an der
Nesselstraße. Sie nahmen Laptops mit und entkamen unerkannt. Im 
selben Tatzeitraum brachen Diebe in ein Café an der Kirchstraße ein. 
Außer Lebensmitteln machten sie keine Beute. In der Stieglitzstraße 
brachen am Freitag, zwischen 06.15 Uhr und 14.10 Uhr, Unbekannte in 
zwei Wohnungen desselben Hauses ein. Sie erbeuteten ein Mobiltelefon 
und Geldbörsen, bevor sie unerkannt flüchteten. In eine Gaststätte an
der Färberstraße gelangten Einbrecher in der Nacht zu Samstag durch 
ein auf Kipp stehendes Fenster hinein. Sie brachen Geldspielgeräte 
auf, entwendeten das Bargeld und flüchteten unerkannt. Gleich dreimal
schlugen Täter am Samstag in einem Haus an der Straße Alte Freiheit 
zu. Nach sie erfolglos versucht hatten, in Büroräume einzubrechen, 
gelangten sie später in zwei Wohnungen. Dort nahmen sie Bargeld und 
eine Debitkarte weg, bevor sie unerkannt flüchteten. Eine Wohnung an 
der Vogelsaue war das Ziel von Einbrechern am Samstagabend. Sie 
durchsuchten die Wohnung, ob sie auch Beute machten, steht nicht 
fest. In der Nacht zu Sonntag stiegen Diebe in ein Büro an der Straße
Neuer Weg ein. Sie entwendeten mehrere Computer. (cw)
 

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

POL-W: W-Rücknahme einer Öffentlichkeitsfahndung – Tatverdächtiger ermittelt 0 27

Wuppertal (ots) – Am 18.01.2018 veröffentlichte die Polizei Wuppertal eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bild nach einer Person, die mit einem Diebstahl in einem Seniorenheim in Verbindung gebracht wird (s. Pressesmeldung vom 18.01.2018, “W-Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl mit Bild – Wer kennt diesen Mann?”). Mehrere Hinweise führten zu einem polizeibekannten Mann der bereits durch ähnliche Delikte aufgefallen ist. Die Medien werden gebeten, die Bilder nicht weiter zu verwenden. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

POL-W: W-Jugendliche Randalierer auf dem Berliner Platz – Polizeigewahrsam 0 27

Wuppertal (ots) – Am Samstag (20.01.2018), gegen 10.10 Uhr, randalierten drei junge Männer auf dem Berliner Platz. Die Männer im Alter von 17,20 und 22 Jahren pöbelten Passanten an und bauten sich vor ihnen mit drohenden Gebärden auf. Polizeibeamte, die sie aufforderten, sich ruhig zu verhalten wurden ebenfalls beschimpft und bedroht. Um die Situation zu beruhigen, mussten alle Drei ins Gewahrsam gebracht werden. Dabei verletzen sich einer der Männer und ein Polizist leicht. Die Täter erwarten nun Strafanzeigen und die Ermittlungen der Kriminalpolizei. Die polizeiliche Präsenz im Bereich Berliner Platz liegt auch weiterhin im Fokus unserer Behörde. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen