POL-WAF: Ostbevern. Zeugin gab Hinweise auf Verursacherin eines Verkehrsunfalls

Warendorf (ots) – Mit Hilfe der Hinweise einer Zeugin, dürfte eine Verkehrsunfallflucht geklärt sein, die sich am Sonntag, 18.6.2017, gegen 21.55 Uhr, auf der Orff Straße in Ostbevern ereignete. Eine Anwohnerin hörte einen Knall und beobachtete, wie eine Frau mit einem grauen Fahrzeug davon fuhr. Bei der weiteren Nachschau sah die Ostbevernerin den frisch beschädigten Peugeot einer Nachbarin. Die informierte Polizei führte Ermittlungen an der Halteranschrift der möglichen Verursacherin durch. Dort überprüfte sie das Fahrzeug, an dem ebenfalls ein frischer Unfallschaden war, der zu dem Peugeot passte. Bei der Kontaktaufnahme mit der 47-jährigen Halterin ergab sich der Verdacht, dass sie unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten ließen die Frau einen Atemalkoholtest durchführen, der positiv war. Daraufhin nahmen sie die Ostbevernerin mit zur Polizeiwache, wo der Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Kategorien Warendorf

Hier findest du ausschließlich echte Meldungen. Keine Fake-News! Teilen ist erwünscht.