POL-WAF: Ahlen. Ursache des Brandes des Bauernhauses nicht eindeutig zu klären Ergänzung zur Pressemitteilung von Samstag, 17.6.2017, 7.44 Uhr

Warendorf (ots) – Ermittler der Kriminalpolizei suchten am Dienstag, 20.6.2017, den Brandort an der Drensteinfurter Straße in Ahlen auf. Aufgrund von Zeugenangaben ist davon auszugehen, dass das Feuer durch einen technischen Defekt an der elektrischen Verteilung ausbrach. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades, das gesamte Gebäude musste wegen immer wieder aufflammender Brände weitestgehend eingerissen werden, lässt sich durch das Spurenbildes die Ursache nicht abschließend klären. Anhaltspunkte für eine Brandstiftung liegen der Polizei nicht vor.

Der Brand brach am Samstag, 17.6.2017, gegen 4.00 Uhr aus und wurde von der 58-jährigen Bewohnerin entdeckt. Die Feuerwehr Ahlen löschte den Brand, musste aber im Laufe der folgenden Tage mehrfach ausrücken, weil das Feuer aufgrund des gelagerten Strohs immer wieder ausbrach. Durch den Brand wurde das Haus samt Nebengebäude komplett zerstört. Der Sachschaden wird auf mindestens 250.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich echte Meldungen. Keine Fake-News! Teilen ist erwünscht.