POL-UL: (UL) Ulm – Einbruchsschutz wirkt / Ohne Beute blieb ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in Ulm.

Ulm (ots) – Der Unbekannte versuchte eine Türe zu einem Gebäude im Mecklenburgweg aufzuhebeln. Die Türe hielt stand. Der Einbruchsversuch wurde am Dienstag gegen 13 Uhr entdeckt. Der Täter hinterließ einen Schaden an der Türe von etwa 1.000 Euro. Beute machte er keine.

Hinweis der Polizei: Die meisten Wohnungseinbrüche werden in den Wintermonaten verübt. Die Täter nutzen die frühere Dämmerungszeit, um schnell und unbemerkt in Häuser und Wohnungen einzudringen. Besonders gefährdet sind die Wohnbereiche im Erdgeschoss. Terrassentüren und Fenster sind für Einbrecher meist leicht zu überwindende Hindernisse. Dabei wirken bereits einfache technische Sicherungseinrichtungen abschreckend auf potentielle Täter. Verschließen Sie alle Fenster, Balkon- und Terrassentüren, auch wenn sie nur kurz weggehen. Rollläden sollten gegen das Hochschieben von außen gesichert sein. Ziehen Sie beim Weggehen die Wohnungs- oder Haustür nicht nur ins Schloss. Schließen Sie immer zweifach ab. Achten Sie bewusst auf verdächtige Personen. Alarmieren Sie bei Gefahr und in Verdachtsfällen die Polizei über Notruf 110. Weitere Tipps und Hinweise zu Ihrer Sicherheit und zu technischen Sicherungseinrichtungen erhalten Sie bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, die Sie kostenlos berät. Erste Infos finden Sie auch im Internet unter www.k-einbruch.de.

+++++0281935

Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.