POL-UL: (UL) Erbach – Üben teuer bezahlt / Mit schweren Verletzungen musste am Freitag eine junge Frau aus Erbach ins Krankenhaus.

Ulm (ots) – Gegen 21 Uhr hielt sich die 19-Jährige mit ihrer jüngeren Schwester in der Garage auf. Die 17-Jährige saß im Auto auf dem Fahrersitz. Die ältere Schwester beugte sich durch das Fenster. Sie zeigte, wie man das Auto anlässt und den Rückwärtsgang einlegt. In diesem Moment rutschte die Jüngere mit dem Fuß von der Kupplung. Dann verwechselte sich Bremse und Gas. Der VW fuhr rückwärts aus der Garage und riss die 19-Jährige mit. Draußen geriet sie unter den Wagen. Er überrollte die junge Frau, fuhr über die Straße, einen Zaun, eine niedrige Mauer und prallte schließlich gegen ein Haus. Die 17-Jährige überstand den Unfall unverletzt. Ihre Schwester aber musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Dorthin brachte sie der Rettungsdienst. Ein Kran barg das Auto aus dem Nachbargarten. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

++++++++++ 1129901

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Kategorie Ulm

Hier findest du ausschließlich echte Meldungen. Keine Fake-News! Teilen ist erwünscht.

Schreibe einen Kommentar