POL-UL: (HDH) Heidenheim – Alkohol- und Drogenkontrollen – Die Polizei stellt zahlreiche Verstöße zur Faschingszeit fest

Ulm (ots) – Zur Faschingszeit wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag vom Polizeirevier Heidenheim und der Rauschgiftermittlungsgruppe gezielt Alkohol – und Drogenkontrollen durchgeführt. Dabei konnten einige Verstöße festgestellt werden. Ein 58 jähriger Opelfahrer wurde am frühen Freitagabend in einem kleinen Dorf bei Heidenheim praktisch vor der Haustüre kontrolliert. Die Polizeibeamten nahmen bei dem Mann Alkoholgeruch wahr. Das Ergebnis: fast ein Promille. Kurz vor Mitternacht wurde ein 56 jähriger Fiatfahrer in Nattheim angehalten. Auch bei ihm stellten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch fest. Hier lautete das Ergebnis ebenfalls fast ein Promille. Beide Autofahrer erwarten nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat. Kurz nach Mitternacht wurde eine weitere Fahrzeugkontrolle in Heidenheim durchgeführt. Der 28 jährige Fahrer versuchte mit seinem VW zu flüchten. Nach kurzer Verfolgungsfahrt konnte er angehalten werden. Bei ihm war eine Drogenbeeinflussung erkennbar. Außerdem war sein Auto nicht zugelassen. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwarten nun Verfahren wegen Fahren und Drogeneinfluss und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Am frühen Samstagmorgen kontrollierte die Polizei einen 23 jährigen Opelfahrer. Bei ihm bestand der Verdacht, dass er unter Alkohol – und Drogenbeeinflussung gefahren ist. Zur Überprüfung wurde dem Fahrer im Krankenhaus Blut abgenommen. Er muss jetzt ebenfalls mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Außerdem wurden noch zwei weitere Autofahrer festgestellt, die keinen Führerschein besitzen. Sie erwartet ebenfalls ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ihren Heimweg mussten sie ohne Auto antreten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Strobl/Thierer)

Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de ++++(0262707)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.