POL-UL: (BC) Schwendi – Falscher Polizist am Telefon / Nicht in die Irre führen ließ sich ein Bewohner am Mittwoch in Schwendi. 0 0

Ulm (ots) – Gegen 12.30 Uhr klingelte bei dem Anwohner das Telefon. Der Anrufer gab sich als Herr Stein vom Polizeirevier Laupheim aus und erzählte dem 54-Jährigen, dass in einem Gebäude in seiner Straße eingebrochen wurde. Die Täter hätte die Polizei festgenommen. Dabei hätten die Beamten auch eine Liste mit seinem Namen gefunden. Ein fünfstelliger Geldbetrag soll bei dem Namen gestanden sein. Der Angerufene ließ sich nicht in die Irre führen. Er bat den Anrufer um ein persönliches Gespräch am Donnerstag. Dieser beendete das Gespräch und legte auf. Der 54-Jährige rief die Polizei in Laupheim. Die hat sofort die Ermittlungen aufgenommen.

So gehen die Betrüger vor: Die Trickbetrüger rufen Sie an und geben sich als Polizeibeamte aus. Sie erzählen Ihnen, dass es vermehrt Einbrüche in Ihrer Umgebung gebe und fragen Sie nach Schmuck und Bargeld, welches Sie Zuhause verwahren. Der falsche Polizist bietet Ihnen an, die Wertgegenstände sicher bei der Polizei zu verwahren. Dafür würde er einen Kollegen schicken. Ein falscher Polizist nimmt dann die Wertgegenstände an der Haustür entgegen.

So schützen Sie sich vor falschen Polizeibeamten

Lassen Sie sich von angeblichen Polizisten immer den Namen und das Polizeirevier nennen. Bieten Sie dem Polizisten an, ihn zurückzurufen. Rufen Sie anschließend die 110 an und lassen Sie sich zu dem Beamten verbinden. Die echte Polizei würde niemals Schmuck oder Bargeld an sich nehmen!

++++0062537

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-UL: (UL)Ulm – Baum bremst Auto /Leichte Verletzungen trug ein Pkw-Lenker am Donnerstag nach einem Unfall in Ulm davon. 0 2

Ulm (ots) – Gegen 12 Uhr war der Fiat in der Talfinger Uferstraße unterwegs. Der Fahrer lenkte zu weit links, kam über die Gegenfahrbahn auf den Grünstreifen, streifte einen Baum und blieb stehen. Der Pkw-Lenker verletzte sich bei dem Unfall leicht. Rettungskräfte brachten den 47-Jährigen in ein Krankenhaus. Sein Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg ihn. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 5.000 Euro.

Nur wer richtig wach ist, kann auch schwierige Verkehrssituationen rechtzeitig erfassen und meistern. Müdigkeit bedeutet dagegen höchstes Unfallrisiko. Sie kündigt sich an. Warnsignale sind etwa Lidbrennen, erhöhter Lidschlag, ein schwerer Kopf, höherer Konzentrationsaufwand schon bei einfachen Manövern, häufige Lenkkorrekturen, Schwierigkeiten mit dem Abstandhalten und gefühlter Stress. Planen Sie für längere Fahrten alle zwei Stunden ein Pause von mindestens 15 Minuten ein. Steigen Sie dazu aus, kleine gymnastische Übungen regen den Kreislauf an und lockern die Muskulatur. Planen Sie für die Reisezeit dafür ausreichend Zeit mit ein.

++++0114239

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

POL-UL: (UL) Ulm – Mit Alkohol und Werkzeug auf und davon / Beute machten Unbekannte Mittwoch oder Donnerstag in Ulm. 0 3

Ulm (ots) – Wie die Polizei mitteilt waren die Einbrecher am Mittwoch oder Donnerstag in dem Keller des Mehrfamilienhauses in der Ravensburger Straße. Sie brachen die Schlösser an sechs Türen auf und gingen in die Räume. Dort suchten sie nach ihrer Beute. Sie fanden Alkohol, Werkzeugkästen und eine Laminatsäge. Mit diesen Gegenständen flüchteten die Unbekannten. Ihre Spuren haben sie zurückgelassen. Sie geben den Ermittlern vom Polizeirevier Ulm-Mitte (0731/1880) erste Hinweise auf die Täter.

++++0113350

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen