POL-TUT: (VS-Villingen – Nordstetten, Kreisstraße 5709) Missverständnis führt zu Unfall mit fünf leicht verletzten Personen und rund 15.000 Euro Schaden 0 1

VS-Villingen – Nordstetten, Kreisstraße 5709 (ots) – Infolge eines Missverständnisses ist es am Donnerstagnachmittag zwischen Villingen und Nordstetten auf der Kreisstraße 5709 zu einem Unfall mit fünf leicht verletzten Personen und einem entstandenen Sachschaden an zwei beteiligten Autos in Höhe von rund 15.000 Euro gekommen. Ein 51-jähriger Fahrer eines Mercedes der ML-Klasse war gegen 15.30 Uhr – von der Wieselsbergstraße kommend – auf der K 5709 in Richtung Nordstetten unterwegs und wollte nach links auf den Außenring abbiegen. Zuvor hatte ein entgegenkommender Autofahrer andere Linksabbieger durchfahren lassen und diesen entsprechend Lichthupe gegeben. Davon ausgehend, dass auch er noch durchgelassen werde, bog der Mercedes-Fahrer nach links ab. Mittlerweile war der Gegenverkehr jedoch weitergefahren, so dass es zu einem heftigen Zusammenprall zwischen dem abbiegenden Mercedes und einem in Richtung Wieselsbergstraße fahrenden und mit einer vierköpfigen Familie besetzten Skoda Octavia kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Octavia abgewiesen, überfuhr ein Verkehrszeichen und blieb in einem angrenzenden Feld stehen. Bei dem Unfall wurden eine 51-jährige Beifahrerin im Mercedes sowie die vierköpfige Familie, darunter die 35-jährige Fahrerin, ihr 37-jähriger Ehemann und zwei Kinder im Alter von eineinhalb und drei Jahren leicht verletzt. Nach einer Erstversorgung durch die mit einem Notarzt eintreffenden Rettungskräfte wurden die Beifahrerin aus dem Mercedes und die Familie vorsorglich in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht. Ein eingetroffener Rettungshubschrauber wurde nicht mehr benötigt. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die nicht mehr fahrbereiten Autos. Auch der technische Dienst Villingen war bei dem Unfall eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-TUT: (Aldingen) Gewalttätiger 22-Jähriger greift Mädchen an 0 46

Aldingen (ots) – Ein 22-jähriger junger Mann verhielt sich am Sonntagabend auf dem Marktplatz gegenüber einer Mädchengruppe äußerst gewalttätig. In “Kung-Fu-Manier” ging der 22-Jährige auf die vier Mädchen im Alter von 14 bis 17 Jahren los. Zwei der Mädchen erhielten Schläge und Tritte, die Dritte zog der Beschuldigten an den Haaren. Das vierte Mädchen erhielt einen Faustschlag ins Gesicht, wobei dieser Schlag von einer bislang unbekannten Person geführt worden sein soll, die zu der Gruppe des 22-Jährigen gehörte. Die leicht verletzten und geschockten Mädchen flüchteten nach dem Vorfall in Richtung Ernst-Fischer-Halle. Ein Begleiter der Mädchen informierte währenddessen die Polizei. Der Beschuldigte konnte vor der Halle von einer Streife des Polizeireviers vorläufig festgenommen werden. Er stand unter Alkoholeinfluss. Der zweite Schläger konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Polizei Spaichingen führt die Untersuchungen wegen gefährlicher Körperverletzung in mehreren Fällen.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

POL-TUT: (Spaichingen) Reifen an Polizeifahrzeug zerstochen – Tatverdächtiger ermittelt 0 18

Spaichingen (ots) – Ein 17-jähriger Jugendlicher wird dringend verdächtigt am Samstagabend auf dem Markplatz an einem Streifenwagen den hinteren linken Reifen zerstochen zu haben. Während die Beamten des Dienstfahrzeuges mit der Aufnahme von Körperverletzungsdelikten beschäftigt waren, soll der Beschuldigte die Tathandlung begangen haben. Bei der Durchsuchung des 17-Jährigen konnten die Beamten ein Messer auffinden. Es wurde sichergestellt. Der Jugendliche wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen