Press "Enter" to skip to content

POL-RE: Marl: Ausgelaufene Flüssigkeit führt zu angetrunkenem Lkw-Fahrer

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Recklinghausen!

Recklinghausen (ots) – Eine Spur von ausgelaufenen Betriebsmitteln führte die Polizei am frühen Donnerstagmorgen zu einem offensichtlich angetrunkenen Lkw-Fahrer. Um 00.45 h meldete ein Zeuge, dass er beobachtet hat, wie ein Lkw von einem Parkplatz auf der Zechenstraße losfuhr. Dabei sei er eine etwa halben Meter hohe Böschung heruntergefahren und habe Randsteine beschädigt. Der Lkw sei dann einfach weitergefahren. Die Polizeibeamten fanden von den kaputten Steinen aus eine Spur von ausgelaufenen Betriebsmitteln und konnten der Spur bis auf ein Firmengelände an der Paul-Baumann-Straße folgen. Als sie mit dem Fahrer, einem 44-Jährigen aus Kalkar, sprachen, bemerkten sie, dass er offensichtlich Alkohol getrunken hatte. Der Alkoholtest schlug an und die Beamten ließen dem 44-Jährigen eine Blutprobe entnehmen. Den Führerschein nahmen sie dem Fahrer ab. Der Lkw war am Unterboden so kaputt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell