POL-OG: Offenburg – Kellerbrand in der Okenstraße – UPDATE

Von Polizeipresse, in Offenburg am .

Offenburg (ots) – Im Keller des Gebäudes war ein Wäschetrockner aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Das Feuer konnte von den Wehrkräften rasch gelöscht werden. Jedoch wurde das Haus durch den Brandschaden und durch Rauchgasniederschlag in der Folge unbewohnbar. Zudem mussten Wasser, Gas und Strom abgestellt werden. Die 11 Bewohner wurden evakuiert und zunächst versorgt. Inzwischen konnte ein älteres Ehepaar in einem Heim untergebracht werden. Die anderen Betroffenen fanden bei Bekannten und Verwandten vorläufig eine Bleibe. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache werden heute fortgesetzt.

/ke

Offenburg – Kellerbrand in der Okenstraße – Meldung vom 30.11.2016

Kurz nach 18:00 Uhr brach in einem Mehrfamilienhaus in der Okenstraße 49 im Kellergeschoß ein Brand aus. Die Feuerwehr ist derzeit bei der Brandbekämpfung. Die Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden. Aufgrund der Löscharbeiten wurde die Okenstraße komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam niemand zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Interessante Artikel