Nürnberg

POL-MFR: (2143) Versuchter Handtaschenraub in Langwasser

Nürnberg (ots) – Eine 35-jährige Frau wurde gestern Abend (30.11.2016) im Stadtteil Langwasser Opfer eines versuchten Handtaschenraubs. Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 19:15 Uhr wollte die 35-Jährige die Haustür ihres Wohnanwesens in der Trebnitzer Straße aufsperren, als ein unbekannter Mann von hinten an sie herantrat und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Dabei wandte der Täter massive Gewalt an und verletzte sein Opfer am Kopf. Der Frau gelang es jedoch, ihre Handtasche trotz des Angriffs festzuhalten. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute in Richtung des Einkaufszentrums Franken-Center. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten am gestrigen Abend nicht mehr zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Die 35-Jährige musste ihre Verletzungen in der Folge in einem Krankenhaus behandeln lassen.

Täterbeschreibung:

Ca. 175 – 180 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit hellblauen Jeans und einer dicken, hellgrauen Baumwoll-Sweatjacke mit Kapuze. Die Kapuze der Jacke wurde bei der Tat über dem Kopf getragen.

Das Fachkommissariat für Raubdelikte bei der Kriminalpolizei Nürnberg hat die weitere Fallbearbeitung übernommen. Die Ermittler bitten in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise. Diese können unter der Rufnummer 0911 2112-3333 an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken gerichtet werden.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Quelle


Über den Author

Polizeipresse

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Schreibe jetzt ein Kommentar

Klick hier um ein Kommentar zu hinterlassen

Jetzt Gefällt mir klicken!