POL-ME: Velberter Polizei erhält ein neues Dienstgebäude – Velbert / Mettmann

Von Polizeipresse, in Mettmann am .

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

POL-ME: Velberter Polizei erhält ein neues Dienstgebäude - Velbert / Mettmann - 1612005

So sieht der Entwurf für die Fassade des neuen Polizeigebäudes an der Heiligenhauser Straße in Velbert-Mitte aus

Mettmann (ots)

   --- Aktuelle Vertragsunterzeichnungen in Mettmann - Die 
       Neubau-Inbetriebnahme in Velbert an der Heiligenhauser Straße 
       ist für September 2018 geplant. --- 

Nach erfolgreich durchgeführter, europaweiter Ausschreibung hat die Kreispolizeibehörde Mettmann aktuell einen kompetenten Partner gefunden, der für die Polizei in Velbert-Mitte ein neues Dienstgebäude errichtet, welches in vorbildlicher Weise an den besonderen polizeilichen Erfordernissen ausgerichtet sein wird. Da die derzeitige Liegenschaft an der Nedderstraße schon länger nicht mehr den heutigen Anforderungen an ein modernes Polizeigebäude entspricht, hat das Land NRW grünes Licht gegeben und die Genehmigung zur Anmietung neuer, moderner Räumlichkeiten in Velbert erteilt.

Die neue Liegenschaft entsteht schon in wenigen Monaten auf dem Grundstück der ehemaligen Hauptschule „Am Baum“, Ecke Heiligenhauser Straße / Jahnstraße, in Velbert-Mitte. Baubeginn soll im April 2017 sein – die endgültige Inbetriebnahme ist für den 1. September 2018 geplant. Der gewählte Standort ist aus polizeistrategischer Sicht ideal, denn von dort können alle Einsatzorte in Velbert, mit seinen Ortsteilen Neviges und Langenberg, aber auch in Heiligenhaus und Wülfrath gleichermaßen schnell angefahren werden. Das neu zu errichtende Polizeigebäude, das funktional, modern und gleichzeitig bürgernah sein wird, entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Jobcenter des Kreises Mettmann, dessen Bau ebenfalls erst vor wenigen Tagen gestartet ist.

Vermieter des neuen Polizeigebäudes wird die „Projekt am Baum GmbH Co KG“ sein. Deren Projektplaner, die beiden Architekten Jens und Jörn Hecker, haben in dem bis heute mehr als ein Jahr andauernden Verfahren der Vorbereitung, Ausschreibung und Planung, ideale Lösungen angeboten und sich damit als bestplatzierte Anbieter souverän durchgesetzt.

Die neue polizeiliche Liegenschaft erhält zwei unterschiedliche Zufahrten zum Grundstück, Stellplätze/Garagen für insgesamt 35 Kraftfahrzeuge und ein modernes Polizeigewahrsam. Der Mietvertrag beinhaltet eine Laufzeit von zunächst 15 Jahren mit der Option, diesen um weitere fünf Jahre verlängern zu können.

Landrat Thomas Hendele, Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann, hat am Mittwoch, dem 30.11.2016 (siehe dazu unsere Ankündigung und Presseeinladung / ots 1611139 vom 28.11.), den Mietvertrag für das neue Polizeigebäude unterzeichnet. Hendele zeigte sich dabei höchst erfreut, dass in dem hochfunktionalen Polizeineubau zukünftig insgesamt 90 Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte des Velberter Wachdienstes sowie Ermittlerinnen und Ermittler vom örtlichen Kriminalkommissariat eine neue dienstliche Heimat und deutlich bessere Arbeitsbedingungen finden werden.

Und auch für die Velberter Bevölkerung bietet das modern und barrierefrei konzipierte Gebäude sowie dessen idealer Standort an zentraler und gut erreichbarer Stelle künftig viele Vorteile und deutliche Verbesserungen. Darüber waren sich Landrat Thomas Hendele und Velberts Bürgermeisters Dirk Lukrafka einig, der zu den Vertragsunterzeichnungen am Mittwochnachmittag im Mettmanner Dienstgebäude am Adalbert-Bach-Platz natürlich ebenfalls eingeladen und erschienen war.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell


Interessante Artikel