Press "Enter" to skip to content

POL-ME: Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein gefahren – Velbert – 1801060

Symbolbild

Mettmann (ots) – Am Donnerstagabend des 11.01.2018, gegen 20:10 Uhr, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Polizei einen Pkw VW, der bei vorherrschender Dunkelheit ohne eingeschaltetes Licht, die Metallstraße in Richtung Talstraße in Velbert- Mitte befuhr. Die Fahrerin fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit (ca. 80 km/h) bei zulässigen 50 km/h und überfuhr dabei mehrfach die Mittelinie, so dass sie auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs geriet. Es kam hierbei glücklicherweise zu keiner Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

Die Beamten stoppten das Fahrzeug und kontrollierten die 34-jährige Fahrzeugführerin. Bei der dann durchgeführten Kontrolle stellte sich heraus, dass die Frau augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, dessen Konsum sie schließlich auch einräumte. Bei einer anschließenden Durchsuchung ihrer Person und des Fahrzeuges konnten dann auch Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Den Führerschein der 34-Jährigen konnten die Beamten nicht sicherstellen, da ihr die Fahrerlaubnis bereits im Jahr 2008 aufgrund von Drogendelikten entzogen wurde.

Daraufhin wurde ein Strafverfahren gegen die junge Frau eingeleitet. Zur Beweisführung wurden gleich mehrere Blutproben angeordnet und ärztlich durchgeführt.

Der Velberterin wurde das weitere Führen von führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeugen ausdrücklich untersagt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell