POL-ME: Kind angefahren und geflüchtet – Monheim – 1706082

POL-ME: Kind angefahren und geflüchtet - Monheim - 1706082
Zeugensuche

Mettmann (ots) – Am Freitag, den 16.06.2017, gegen 18:00 Uhr, wurde ein 9-jähriger Junge mit seinem Tretroller angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem PKW.

Der 9-Jährige befuhr den verkehrsberuhigten Bereich der Bregenzer Straße in Monheim in Fahrtrichtung Innsbrucker Straße. Nach seinen Angaben erfasste in Höhe des Hauses Bregenzer Straße 53 ein PKW Daimler Benz seinen Tretroller. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Roller, stürzte gegen einen Zaun und verletzte sich dabei leicht. Er wurde mittels Rettungswagen einer Klinik zur ambulanten Behandlung zugeführt. Der bislang unbekannte Daimler Benz-Fahrer entfernte sich mit seinem schwarzen Fahrzeug, eventuell Kombi, zügig von der Unfallstelle. Die Ermittlungen bezüglich dem unfallflüchtigen Fahrer dauern zurzeit noch an. An dem Tretroller entstand kein Schaden.

Weitere Zeugen des Vorfalls, die zu diesem Sachverhalt sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Monheim, Tel.: 02173-95946550, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich echte Meldungen. Keine Fake-News! Teilen ist erwünscht.

more recommended stories