POL-MA: Oftersheim: Schwerer Verkehrsunfall auf B 291; vier Verletzte; Pressemitteilung Nr. 3


Oftersheim (ots) – Am Donnerstagvormittag, kurz nach 8 Uhr, war eine 39-jährige Ford-Fahrerin auf der B 291 von Walldorf in Richtung Schwetzingen unterwegs.

Kurz vor der Hardtwaldsiedlung kam sie aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Kleinlaster. Auf den Kleinlaster fuhr noch der 29-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters auf.

Die Geschwindigkeit war im Bereich der Unfallstelle wegen einer Drückjagd auf 30 km/h beschränkt.

Während sich die 39-Jährige schwere Verletzungen zuzog, wurden die Fahrer der beiden anderen Fahrzeug und der Beifahrer im Transporter leichter verletzt.

Da bei der Ford-Fahrerin der Verdacht der Medikamentenbeeinflussung bestand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Beim Fahrer des Transporters bestand der Verdacht der Drogenbeeinflussung, weshalb auch bei ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Alle drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 35.000.- Euro.

Die Vollsperrung der B 291 wurde um 10.20 Uhr wieder aufgehoben.

Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Mannheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Kommentiere

Categories