POL-MA: Mannheim: Unbekannte setzte Pfefferspray oder Reizgas ein Wer hat den Vorfall beobachtet

Von Polizeipresse, in Mannheim am .

Mannheim (ots) – Zwei Frauen waren am Mittwoch kurz nach 17 Uhr im Bereich der Schleuse, Neckarplatt in Feudenheim mit ihren Hunden unterwegs, als ihnen eine unbekannte Frau, die ebenfalls einen Hund ausführte, entgegenkam. Die nicht angeleinten Hunde der beiden Frauen nahmen das kleine Tier der Unbekannten wahr, was die Halterin sogleich veranlasste, ihr mitgeführtes Reizgas/Pfefferspray gegen die Hunde einzusetzen. Als die 67-Jährige die Unbekannte auf ihr Verhalten ansprach, sprühte diese auch in ihr Gesicht. Unmittelbar nach dem Vorfall setzte die unbekannte, ca. 30 Jahre alte Frau ihren Weg fort. Die 67-Jährige suchte zur Behandlung sofort einen Arzt auf und erstattete wenig später Anzeige bei der Polizei. Sie beschrieb die unbekannte Hundehalterin wie folgt: Ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kürzere, blonde, lockige Haare, schlanke Figur; trug einen hellen Wintermantel, Hose und Stiefel. Bei dem Hund könnte es sich um einen Malteser mit weiß-schwarzem Fell gehandelt haben. Passanten, die auf den Vorfall im Bereich der Schleuse am Mittwoch aufmerksam wurden und Hinweise zu der Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Käfertal, Tel.: 0621/71849-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell


Interessante Artikel