POL-MA: Heidelberg-Kirchheim: Dachstuhlbrand – mindestens 50.000 Euro Sachschaden/ Hausbewohner unverletzt

Heidelberg-Kirchheim (ots) – Wegen starker Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses wurde die Polizei am Donnerstagabend in die Häuselgasse gerufen.

Ein aufmerksamer Nachbar hatte die Rauchentwicklung gegen 17:30 Uhr festgestellt und dem Notruf gemeldet.

Die bereits kurze Zeit später eingetroffene Feuerwehr Heidelberg-Rohrbach sowie eine Einheit der Feuerwehr Heidelberg-Kirchheim konnte unter Einsatz der Drehleiter schnell mit den Löscharbeiten beginnen.

Zeitgleich verschafften sie sich Zutritt zum Haus, um sicherzugehen, dass sich keine Bewohner mehr im Gebäude befinden. Dies wurde nach erfolgter Überprüfung durch die Feuerwehr bestätigt.

Im Zuge der Löscharbeiten kam es zu Straßensperrungen auf Höhe der Schmitthennerstraße sowie der Lochheimer Straße.

Über die Brandursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Der Brandermittler des Polizeireviers Heidelberg-Süd hat die weitere Ermittlungsarbeit übernommen.

Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 50.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Melanie Gillmann
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.