POL-LB: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Kornwestheim: 33-Jähriger in Untersuchungshaft 0 0

Ludwigsburg (ots) – Nach einem versuchten Raub, der sich am Sonntag gegen 20:55 Uhr in Kornwestheim ereignete, wurde ein 33-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Nach Erlass eines Haftbefehls, wurde der 33-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen. Der Tatverdächtige hielt sich am Sonntagabend in der Bahnhofstraße auf und sprach im Bereich der Bahnhofsunterführung einen 22-Jährigen an. Hierbei gab er sich offensichtlich als Polizeibeamter aus und wollte den 22-Jährigen einer Personenkontrolle unterziehen. Dieser wurde misstrauisch und verlangte den Dienstausweis zu sehen. Nachdem der 33-Jährige dieser Aufforderung nicht nachgekommen war und den jungen Mann weiterhin nicht in Ruhe gelassen hatte, versuchte er aus der Hosentasche des 22-Jährigen sein Handy herauszuziehen. Während sich der 22-Jährige daraufhin zur Wehr gesetzt hatte, verpasste ihm der vermeintliche Polizeibeamte einen Faustschlag ins Gesicht. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern, in dessen Verlauf es dem Jüngeren gelang, den Angreifer in den Schwitzkasten zu nehmen. Ein aufmerksamer Zeuge wurde auf den Vorfall aufmerksam und alarmierte umgehend die Polizei. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte nahmen den 33-jährigen Tatverdächtigen anschließend vorläufig fest und brachten ihn zum Polizeirevier Kornwestheim. Der aus Afghanistan stammende Mann wird sich nicht nur wegen versuchtem Raub, sondern auch wegen Amtsanmaßung und Körperverletzung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-LB: Bietigheim-Bissingen: Rotlicht-Unfall – Polizei sucht Zeugen 0 13

Ludwigsburg (ots) – Noch nicht geklärt sind die Umstände eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag gegen 15:25 Uhr an der Einmündung Stuttgarter Straße / Bahnhofstraße ereignet hat. Der 30-jährige Fahrer eines Ford wollte von der Stuttgarter Straße nach links in die Bahnhofstraße abbiegen und eine 47-jährige Frau war mit ihrem VW auf der Bahnhofstraße unterwegs und wollte nach links auf die Stuttgarter Straße in Richtung Heilbronn fahren. Einer der beiden muss dabei das Rotlicht der Lichtzeichenanlage nicht beachtet haben und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Unfallzeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

POL-LB: Ingersheim: Unfallflucht; Kornwestheim: Unfallflucht 0 21

Ludwigsburg (ots) – Ingersheim: Unfallflucht

Aus dem Staubgemacht hat sich ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, nachdem er am Sonntagabend gegen 19:15 Uhr auf dem Parkplatz an der Fischerwörthstraße einen dort abgestellten BMW angefahren und dabei etwa 2.500 Euro Sachschaden angerichtet hatte. Zeugen bemerkten einen silberfarbenen 5er-BMW mit Ludwigsburger Kennzeichen, der den Schaden vermutlich mit der Anhängerkupplung verursacht hatte. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, entgegen.

Kornwestheim: Unfallflucht

Etwa 3.000 Euro Sachschaden hat ein unbekannter Autofahrer angerichtet, der am Sonntag zwischen 14:15 und 18:45 Uhr auf dem Parkplatz der Lasertag-Arena abgestellten Dacia angefahren und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. Möglicherweise wurde er beobachtet, da er am Dacia einen Zettel mit einer Telefonnummer hinterließ, die jedoch nicht vergeben ist. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, bittet um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen