POL-KB: Diemelstadt-Wrexen – Großbrand einer Werkstatt- und Lagerhalle 0 1

Korbach (ots) – Am Mittwochmorgen kam zu einem Großbrand einer Halle einer Speditionsfirma in Diemelstadt-Wrexen.

Gegen 04.45 Uhr stellte ein Lkw-Fahrer fest, dass es in der Werkstatt- und Lagerhalle brannte. Er alarmierte sofort die Leitstelle und auch Verantwortliche der Spedition.

Bei Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei stand die Halle bereits unter Flammen. Mehrere Feuerwehren unter Leitung des Stadtbrandinspektors von Diemelstadt waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Nach ca. 1 Stunde hatten sie das Feuer unter Kontrolle. Ein Übergreifen des Feuers auf Wohngebäude konnte verhindert werden. Die Brandstelle konnte aufgrund der starken Verqualmung zunächst noch nicht betreten werden.

In dem Gebäude in der Hermann-Scipio-Straße befinden sich eine Werkstatthalle und eine Waschanlage für Lkw. In der Halle waren unter anderem aufgezogene Lkw-Reifen, Gasflaschen, Farben und Lacke gelagert.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der in der Halle gelagerten Stoffe wurde vorsorglich eine Rundfunkwarnmeldung abgesetzt, in der die Anwohner von Diemelstadt-Wrexen und Nachbarorten gebeten wurden, die Fenster geschlossen zu halten. Derzeit (Stand 10.15 Uhr) bestehen jedoch für die Bevölkerung keine Gefahren mehr. Die Feuerwehr ist noch damit beschäftigt, das Löschwasser abzupumpen.

Die Werkstatthalle ist komplett herunter gebrannt. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen etwa 500.000 Euro betragen, Personen kamen nicht zu Schaden. Neben dem Gebäude und den darin befindlichen Gegenständen, u.a. die Werkstatteinrichtung, wurden auch Waren, zum Beispiel Tierfutter, aus dem nicht direkt vom Feuer betroffenem Lager durch die Rauchentwicklung und das Löschwasser beschädigt.

Die Kriminalpolizei Korbach war bereits am frühen Morgen vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Korbach werden die Brandstelle im Laufe des Tages erneut aufsuchen. Aufgrund einer möglichen Einsturzgefahr steht derzeit noch nicht fest, ob die Halle betreten werden kann. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen derzeit nicht vor.

Dirk Richter Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-KB: Landkreis Waldeck-Frankenberg – Zahlreiche Verkehrsunfälle nach Schneefall 0 6

Korbach (ots) – Der am Mittwochmorgen einsetzende Schneefall hat im Landkreis Waldeck-Frankenberg für zahlreiche Verkehrsunfälle und Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die Verkehrsunfälle verliefen allesamt ohne größere Personenschäden. Insgesamt wurden der Polizei im Landkreis bisher (Stand 11.00 Uhr) ca. 25 Verkehrsunfälle bekannt.

Ein Überblick:

Der erste bekannt gewordene witterungsbedingte Verkehrsunfall ereignete sich gegen 04.30 im Südring in Korbach. Ein 54-jähriger Korbach befuhr den Südring mit einem Mercedes in Richtung Frankenberger Landstraße. In Höhe der Einmündung “Zum Ellerbruch” kam er auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und stieß mit dem entgegen kommenden Hyundai eines 31-jährigen Korbachers zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Gegen 04.40 Uhr kam ein Mann mit seinem Pkw auf der B 251 zwischen Twiste und Bad Arolsen wegen Schneeglätte von der Fahrbahn ab. Er rutschte gegen eine Leitplanke.

Um 05.25 Uhr rutschte ein LKW in der Ortsmitte von Vöhl gegen eine Mülltonne.

Eine 54-jährige Frau aus Bad Wildungen rutschte gegen 05.30 Uhr mit ihrem VW Golf in Bad Wildungen gegen eine Bushaltestelle.

Eine 37-jährige Frau aus Bad Wildungen kam gegen 05.40 Uhr mit ihrem VW-Polo in Odershausen in einer Kurve von der Straße ab und rutschte gegen eine Mauer.

Mehrere Fahrzeuge waren an einem Verkehrsunfall gegen 05.55 Uhr zwischen Haina-Löhlbach und Frankenau-Dainrode, in der Höhe des Abzweigs nach Frankenau, beteiligt.

Ebenfalls gegen 05.55 Uhr kam ein 21-jähriger aus Medebach zwischen Lichtenfels-Sachsenberg und Frankenberg-Schreufa von der Straße ab und prallte mit seinem BMW gegen einen Baum. Der Pkw kam an der Böschung zum Stillstand. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Um 06.52 Uhr kam es zu einem Unfall in in Korbach-Nieder-Ense

Gegen 07.30 ereignete sich ein Auffahrunfall am Kreisel bei Allendorf-Battenfeld.

Etwa zeitgleich kam es zu einem Unfall zwischen Meineringhausen und Sachsenhausen. Ein Pkw rutschte in einer Linkskurve in ein entgegen kommendes Fahrzeug. Es entstand lediglich Sachschaden.

Auf der Bundesstraße B 236 von Allendorf in Richtung Bromskirchen fiel ein Baum auf die Fahrbahn. Eine Pkw-Fahrerin fuhr gegen 08.00 Uhr gegen den auf der Straße liegenden baum. Sie wurde nicht verletzt.

Um 08.25 Uhr kam es zu einem Unfall im Begegnungsverkehr zwischen Frankenberg-Willersdorf und Haina-Oberholzhausen. Ein 28-jähriger Gemündener fuhr mit seinem Passat in Richtung Oberholzhausen. Wegen Schneeglätte kam er auf die Gegenfahrbahn und streifte dabei den entgegen kommenden Volvo. Der Passat kam in Schleudern und landete im Straßengraben. Es entstand nur Sachschaden.

Gegen 08.30 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall im Begegnungsverkehr zwischen Sachsenhausen und Freienhagen, Personen wurden nicht verletzt.

Ein Ford Fiesta überschlug sich um 08.35 Uhr zwischen Neerdar und Usseln. Der 48-jährige Fahrer aus Willingen wurde nicht verletzt.

Um 08.35 Uhr rutschte auf der K 37 zwischen Wenzigerode und Bad Wildungen ein VW Golf in den Graben. Es entstand lediglich Sachschaden.

Ebenfalls in den Graben rutschte eine Frau mit ihrem Pkw um 08.40 Uhr in Vöhl-Marienhagen.

Gegen 08.50 Uhr fuhr ein Pkw in eine Leitplanke zwischen Bad Aroslen-Volkhardinghausen und Elleringhausen.

Um 08.50 Uhr wurde ein umgestürzter Baum auf der K 117 bei Burgwald-Wiesenfeld gemeldet, ein Pkw wurde beschädigt.

Auf der L 3077 bei Haina-Löhlbach wurde gegen 08.55 Uhr ein Unfall mit einem Lkw und zwei Pkw gemeldet. 1 Person sei leicht verletzt.

Zu einem Wildunfall kam es um 09.50 Uhr auf der K 63 zwischen Diemelsee-Ottlar und Diemelsee-Rattlar.

Um 09.53 Uhr wird ein Unfall auf der L 3118 zwischen Waldeck-Sachsenhausen und Waldeck-Hörinhausen gemeldet. Ein Pkw kam von Straße ab, streifte eine Leitplanke und landete im Straßengraben.

Dirk Richter Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

POL-KB: Korbach-Meineringhausen – Metalldiebstahl 0 2

Korbach (ots) – Gestern Mittag gegen 13:30 Uhr wurde in Meineringhausen in der Sachsenhäuser Straße vor einem Doppelhaus Altmetall und Kupferrohre entwendet. Die neuen Eigentümer des Hauses hatten wegen Renovierungsarbeiten neue Kupferrohre und alte Badewannen vor dem Haus liegen. Unbekannte Täter waren mit einem weißen Lkw vorbei gekommen und luden Kupferrohre wie Badewannen ein. Einem aufmerksamen Nachbarn erklärten die Täter auf Nachfrage, dass sie dazu beauftragt worden seien. Der Nachbar glaubte ihnen und machte sich somit keine weiteren Gedanken. Später erfuhr er, dass es sich um einen Diebstahl handelte. Die Polizei vermutet, dass die Täter Altmetallsammler waren. Besonderheit des Lkw´s, es war in dunkler Aufschrift “Sicherer Wohnen” aufgebracht. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Hinweise die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bitte an die Polizeistation Korbach Tel.: 05631-971-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Jörg Dämmer Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen