POL-KN: Weitere Meldungen für den Landkreis Sigmaringen


Konstanz (ots) – Hohentengen

Aggressiver Fasnachtsbesucher

Wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Körperverletzung muss sich ein 24-jähriger Mann verantworten, der am Sonntagnachmittag beim Fasnachtsumzug auf den Seitenspiegel eines Streifenfahrzeugs schlug und den Beamten zum Aussteigen aufforderte. Anschließend ging der deutlich alkoholisierte Mann auf den Beamten zu, zog ihm die Jacke über den Kopf und stieß ihn zu Boden. Ein in seiner Freizeit anwesender Polizeibeamter eilte seinem Kollegen zu Hilfe. Gemeinsam konnten sie den aggressiven 24-Jährigen überwältigen. Die beiden Beamten wurden jeweils leicht verletzt.

Hohentengen

Alkoholisierte Jugendliche

Aus zunächst unklarer Ursache ist am Sonntagabend, gegen 18.00 Uhr, vor einem Discozelt in der Straße Am Friedhof eine 16-Jährige zusammengebrochen. Da zunächst von einem medizinischen Notfall ausgegangen wurde, wurde der Rettungsdienst verständigt. Im Rettungswagen begann die alkoholisierte Jugendliche zu randalieren. Da keine medizinische Notlage vorlag, wurde die 16-Jährige in die Obhut von Angehörigen verbracht. Bereits einen Tag zuvor ist das Mädchen ebenfalls wegen übermäßiger Alkoholisierung in ähnlicher Weise aufgefallen.

Hohentengen

Grabstein umgeworfen

Rund 1500 Euro Sachschaden hat vermutlich in der Nacht zum Samstag ein unbekannter Täter angerichtet, der auf dem Gelände eines Steinmetzbetriebs in der Straße Steige einen Granitgrabstein umgestoßen hat. Zeugenhinweise werden an die Polizei Bad-Saulgau, Tel. 07581/482-0, erbeten.

Pfullendorf

Alkoholisierte Jugendliche

Einer Jugendschutzstreife ist am Sonntagabend, gegen 18.45 Uhr, vor einem Festzelt in der Bergstraße eine weinende 17-Jährige aufgefallen. Die deutlich alkoholisierte Jugendliche wurde den Eltern übergeben. Nur wenige Minuten später kontrollierte das Sicherheitspersonal am Eingang der gleichen Veranstaltung eine 14-Jährige, die ebenfalls deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Das Mädchen wurde zur Polizeidienststelle verbracht und dort den Eltern übergeben.

Illmensee

Kind als Flaschensammler

Ohne Begleitung seiner Eltern war am Samstagabend, gegen 21.45 Uhr ein 10-Jähriger mit einem Leiterwagen in der Hauptstraße unterwegs und sammelte Flaschen ein. Der Junge wurde von der Streife nach Hause verbracht. Die Maßnahmen der Polizei stießen dort jedoch auf Unverständnis.

Illmensee

Unbelehrbarer Festbesucher

Als unbelehrbar hat sich am Samstagabend, gegen 22.45 Uhr ein 18-Jähriger gezeigt, der wegen Pöbeleien vom Sicherheitspersonal vom Festgelände der Drei-Seen-Halle verwiesen wurde. Da er sich diesen Anweisungen widersetzte, wurde ihm von der verständigten Streife ein Platzverweis erteilt. Gegen 23.30 erschien der alkoholisierte Heranwachsende erneut und versuchte über einen rückwärtigen Eingang die Halle zu betreten. Er wurde deshalb auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen und an verständigte Angehörige übestellt.

Wald

Körperverletzung

Wegen eines bei einer Fasnachtsveranstaltung gezündeten Böllers ist am Samstagmittag, gegen 12.00 Uhr ein unbekannter, etwa 40 Jahre alter Mann beim Spielplatz bei der Grundschule auf ein Mitglied eines Narrenvereins losgegangen und hat ihn derart am Hals gepackt, dass er sich leicht verletzte und ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden musste. Der mit einer schwarzen Jacke und hellen Jeans bekleidete, als kräftig beschriebener Mann, trug einen schwarzen Hut und hatte ein Kleinkind dabei. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Kommentiere