Verbinde dich mit uns

Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 05.01.2017Kriminalpolizei nimmt Tatverdächtigen fest

Kressbronn (ots) – Dringend verdächtig, am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertags einen von mehreren Mitfahrern in einem Großraumtaxi geschlagen und mit einem Messer am Hals verletzt zu haben, ist ein 21-jähriger Mann aus Friedrichshafen, der jetzt von der Kriminalpolizei ermittelt und vorläufig festgenommen werden konnte. Wie wir bereits berichteten, war der mutmaßliche Täter gegen 04.30 Uhr an diesem Sonntag zusammen mit sieben weiteren Personen in das Taxi vor einer Diskothek in Lauterach/Vorarlberg eingestiegen und über Lindau, wo zwei weibliche Fahrgäste ausstiegen, nach Kressbronn gefahren. Als sich der 21-Jährige während der Fahrt erbrach und es anschließend zu Streitigkeiten mit dem Taxi-Fahrer wegen der Reinigungskosten kam, bedrohte der junge Mann den Fahrer mit einem Messer. Ein 29-jähriger Mitfahrer griff jetzt ein und zog den Tatverdächtigen zurück, erhielt aber beim Aussteigen in der Ortsmitte von Kressbronn zunächst zwei Faustschläge, wurde anschließend von dem 21-Jährigen mit dem Messer angegriffen und nicht unerheblich am Hals verletzt. Der aggressive Mann stieg anschließend wieder ins Taxi, bedrohte erneut den Fahrer und zwang diesen zur Weiterfahrt bis zur ARAL-Tankstelle, wo alle restlichen Fahrgäste ausstiegen. Trotz der stark blutenden Verletzung konnte der 29-Jährige nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde der mutmaßliche Täter zwischenzeitlich dem Haftrichter vorgeführt, der gegen den 21-Jährigen wegen versuchten Totschlags die Untersuchungshaft anordnete.

Erste Staatsanwältin Christine Weiss, Tel. 0751-806-1337

Erster Polizeihauptkommissar Markus Sauter, Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Mehr in Konstanz

Meist geklickt:

Facebook

Nach oben