Verbinde dich mit uns

Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 21.12.2016 – Drogendealer in Haft

Shares 0

Ravensburg (ots) – Entgegen unserer gestrigen Pressemitteilung ist in dem Drogenermittlungsverfahren nicht ein halbes Kilogramm Heroin, sondern Kokain aufgefunden und sichergestellt worden.

Purath

Unsere Pressemitteilung vom 20.12.2016

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 20.12.2016

Ravensburg

Drogendealer in Haft – Rauschgift sichergestellt

Mehrere Monate Ermittlungsarbeit der Staatsanwaltschaft Ravensburg und der Kriminalpolizei Friedrichshafen gegen zwei Männer im Alter von 32 und 37 Jahren aus dem Raum Ravensburg wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln im großen Stil mündeten Anfang November in der Festnahme und Inhaftierung der beiden Tatverdächtigen.

Der Festnahmeaktion vorausgegangen waren operative Maßnahmen und Erkenntnisse, dass die beiden Männer zahlreiche Drogenlieferungen aus Holland erhalten hatten. Als diese eine erneute Lieferung mit mehreren Kilogramm Amphetamin per Postsendung in Ravensburg erwarteten, konnten die Ermittler die Lieferung sicherstellen und die Tatverdächtigen in der Folge festnehmen. Anschließend durchgeführte Wohnungsdurchsuchungen in Ravensburg sowie die Durchsuchung eines Fahrzeugs, das als Depot von Drogen und mutmaßlichem Dealer-Geld genutzt wurde, führten zur Sicherstellung von über einem halben Kilogramm Heroin, mehreren tausend Ecstasy-Pillen sowie rund 17.000 Euro Bargeld.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat der zuständige Haftrichter die Untersuchungshaft der beiden Tatverdächtigen angeordnet. Die Beschuldigten befinden sich aktuell in Justizvollzugsanstalten und müssen sich nun wegen zahlreicher Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vor Gericht verantworten.

Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl, Tel. 0751 806 – 1301

Polizeihauptkommissar Jens Purath, Tel. 07531 995 – 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Shares 0
Jetzt weiterlesen?
Könnte dich ich Interessieren

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Mehr in Konstanz

Meist geklickt:

Facebook

Nach oben