Verbinde dich mit uns

Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 17.12.2016 – Polizei sucht Zeugen zu tätlicher Auseinandersetzung am 17.12.16 in Ravensburg

Shares 0

Ravensburg (ots) – Zeugen sucht die Polizei zu einer tätlichen Auseinandersetzung, welche sich am frühen Samstagmorgen, 17.12.16, in einer Wohnung in der Bleicherstraße in Ravensburg ereignet hat und bei der mindestens zwei Personen nicht unerheblich verletzt wurden. Den Aussagen der beiden 31- und 30-jährigen mutmaßlichen Geschädigten zufolge seien gegen 04:30 Uhr unvermittelt mehrere maskierte Personen in ihre Wohnung gestürmt und hätten unter Vorhalt eines Messers und eines Zimmermannshammers zunächst Geld gefordert. Im weiteren Verlauf sei es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf die 31- und 30-jährigen Männer von den Unbekannten angegriffen wurden und nicht unerhebliche Verletzungen durch mehrere Messerstiche und Hammerschläge davon trugen. Danach hätten die Täter diverse Wertgegenstände an sich genommen und die Wohnung verlassen. Einem der Verletzten gelang es anschließend, über einen Nachbarn den Rettungsdienst sowie die Polizei zu verständigen. Zur genauen Klärung des Tathergangs und um Hinweise zu den Tatverdächtigen zu erhalten werden nun Zeugen der Auseinandersetzung im Haus selbst oder auch Personen, welche zur Tatzeit in der Bleicherstraße Verdächtiges beobachtet haben, gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Erste Staatsanwältin Prasse, Staatsanwaltschaft Ravensburg
PHK Weißflog, Polizeipräsidium Konstanz

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Shares 0
Jetzt weiterlesen?
Könnte dich ich Interessieren

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Mehr in Konstanz

Meist geklickt:

Facebook

Nach oben