POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und Landeskriminalamts Baden-Württemberg (LKA): 0 1

Sigmaringen (ots) – Kinderpornografie: Durchsuchung bei mutmaßlichem Betreiber eines Darknet-Forums

Nach Eingang eines anonymen Hinweises auf ein kinderpornografisches Forum im Darknet im Sommer des vergangenen Jahres nahm das Landeskriminalamt Baden-Württemberg umgehend Ermittlungen wegen des Verdachts des Verbreitens von kinderpornografischem Material auf. Als Ergebnis monatelanger intensiver Ermittlungen durchsuchten Kräfte des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und des Polizeipräsidiums Konstanz im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hechingen vor kurzem die Wohnung eines Verdächtigen im Landkreis Sigmaringen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, im Darknet ein Forum zum Download kinderpornografischer Dateien betrieben zu haben. Insgesamt wurden 18 Notebooks und PC, über 30 Festplatten, fünf Mobiltelefone und zahlreiche digitale Speichermedien sichergestellt. Diese werden nun ausgewertet. Das DAS LKA BW – FÜR BESONDERE AUFGABEN BEI DER KRIMINALITÄTSBEKÄMPFUNG vom Beschuldigten betriebene Forum wurde durch die polizeilichen Maßnahmen vom Netz genommen und ist nicht mehr erreichbar. Zusatz für die Redaktionen: Der vorliegende Sachverhalt steht nicht im Zusammenhang mit den am 11. Januar 2018 veröffentlichten Pressemitteilungen „Pädophilenring zerschlagen…“ des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und der zuständigen Staatsanwaltschaften in Freiburg, Karlsruhe und Kiel. Pressekontakt: Staatsanwaltschaft Hechingen Herr EStA Engel Tel. 07471/944-214 Landeskriminalamt Baden-Württemberg Herr Haug Tel. 0711/5401-2012

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt BW
Telefon: 0711/5401-2012
E-Mail: PRESSESTELLE-LKA@POLIZEI.BWL.DE
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-KN: Brand im Heizraum 0 2

Kißlegg (ots) – Sachschaden von rund 50.000 Euro ist am heutigen Nachmittag gegen 14.10 Uhr bei einem Brand in einem Heizraum eines landwirtschaftlichen Anwesens bei Kißlegg entstanden. Durch den raschen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Kißlegg, die mit vier Fahrzeugen und 19 Mann im Einsatz war, konnte ein Übergreifen der Flammen von dem zwischen Wohn- und Ökonomiegebäude gelegenen Anbau verhindert werden. Ein Bewohner, der auch den Brand entdeckt hatte, musste vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: Meldung für die Landkreise Konstanz, Sigmaringen, Bodenseekreis und Ravensburg 0 2

Konstanz (ots) – Zahlreiche Verkehrsunfälle auf schneeglatten Straßen

Nahezu 70 Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt vier Personen leicht verletzt wurden, haben sich heute Vormittag zwischen 05.30 und 13.30 Uhr im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Konstanz (Landkreise Konstanz, Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis) bei winterlichen Straßenverhältnissen ereignet. Ein Großteil der Unfälle, bei denen es überwiegend zu Blechschäden kam, war im Landkreis Sigmaringen zu verzeichnen, wo die Polizei allein zu 34 Unfällen ausrücken musste. In einem Fall waren gegen 07.50 Uhr ein Lkw-Lenker und ein Autofahrer, die in entgegengesetzter Richtung die L 286 zwischen Krauchenwies und Ostrach befuhren, gegen eine umgestürzte und quer über der Fahrbahn liegende Fichte geprallt. Hierbei wurden der Fahrer des Lastwagens sowie die zwei Insassen des Autos leicht verletzt. Sie konnten jedoch alle nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der an den Fahrzeugen entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Die Straße musste bis gegen 10.00 Uhr für den Verkehr voll gesperrt werden.

Ein Unfall gegen 08.00 Uhr auf der B311 bei Meßkirch mit drei beteiligten LKW wurde bereits als Einzelmeldung versandt.

Die anderen 32 Verkehrsunfälle verteilten sich auf die Landkreise wie folgt:

Landkreis Konstanz 5

Landkreis Ravensburg 14

Bodenseekreis 13

Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen