Werbung:
Werbung:
Polizeinachrichten

POL-KN: Weitere Meldung für den Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots) – Ravensburg

Werbung:

Versuchtes Tötungsdelikt

Gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg das zuständige Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige wurde nach der richterlichen Vorführung in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei werden fortgeführt.

Schmidt

Pressemitteilung vom 17..03.2017, 11.15 Uhr Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 17.03.2017

Ravensburg

Versuchtes Tötungsdelikt

Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 21-Jährigen, der in der Nacht zum heutigen Freitag, kurz vor 01.00 Uhr, von der Polizei vorläufig festgenommen wurde. Der junge Mann war am Donnerstagabend, gegen 16.45 Uhr, mit einem 63-Jährigen in Streit geraten, der den 21-Jährigen und dessen Begleiter, die sich im Hirschgraben aufgehalten hatten, von seinem Zimmer aus beleidigt haben soll. Der Tatverdächtige begab sich hierauf in das betreffende Gebäude, betrat das Zimmer des Opfers und attackierte dieses zunächst mehrfach mit einem vorgefundenen Stichwerkzeug, ehe er zusätzlich mit einem schweren Gegenstand auf den 63-Jährigen einschlug. Während der mutmaßliche Täter zunächst unerkannt flüchtete, musste das Opfer mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 21-Jährige wird noch heute im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats zu den Hintergründen der Tat und deren genauen Ablauf dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell




Werbung: