Werbung:
Werbung:
Polizeinachrichten

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) – Allensbach

Werbung:

Tabakwaren gestohlen

Über ein Fenster sind unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag in ein Wohn-und Geschäftshaus gegenüber dem Bahnhof in der Konstanzer Straße eingestiegen und haben aus einem Verkaufsraum Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges im Bereich des Gebäudekomplexes beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Allensbach, Tel.07533/9715-0, zu melden.

Konstanz

Trekking-Rad vor Restaurant entwendet

Ein schwarzes Herren-Trekkingfahrrad der Marke Cube im Wert von rund 800 Euro hat ein unbekannter Täter am Mittwoch vor einem Restaurant am Bahnhofplatz entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrrades mit der Rahmennummer WOW19756HP0513T geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Sachbeschädigung

Sachschaden von rund 700 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Mittwochabend, 17.00 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 09.00 Uhr, die Heckscheibe eines in Höhe des Gebäudes Gottlieb-Daimler-Straße 6 im Konstanzer Industriegebiet abgestellten Audi einschlug. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Auffahrunfall

Einen Leichtverletzten und Sachschaden von mehreren tausend Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend, gegen 16.45 Uhr, auf der L 221 bei Wollmatingen. Der Fahrer eines Pkw war auf der Landesstraße von Litzelstetten kommend in Richtung Wollmatingen gefahren und hatte etwa 50 Meter vor dem Kreisverkehr Wollmatingen zu spät bemerkt, dass die Vorausfahrenden verkehrsbedingt abbremsen mussten. Beim Aufprall auf den Pkw seines Vordermannes erlitt dieser leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt wurden. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden.

Radolfzell

Tätliche Auseinandersetzung

In einem handfesten Streit endete am späten Mittwochabend, gegen 23.00 Uhr, eine Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Kasernenstraße. Dort waren drei Männer im Alter von 21, 23 und 33 Jahren irakischer Herkunft mit einem 21-jährigen Kurden aus bislang unbekannter Ursache in Streit geraten, in dessen Verlauf das Trio den jungen Mann durch Schläge mehrere Prellungen zufügten. Gegen die drei Tatverdächtigen ermittelt nun die Polizei wegen Körperverletzung.

Radolfzell

Schüsse entpuppen sich als Feuerwerk

Nachdem der Polizei am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, Schüsse im Bereich Mezgerwaidring gemeldet worden waren und nahezu gleichzeitig mehrere Mitteilungen von Anwohnern über ein Feuerwerk eingingen, konnten Beamte des Polizeireviers wenig später einen Mann antreffen, der im Freien Feuerwerkskörper abgebrannt hatte. Die Polizisten untersagten dem 48-Jährigen das weitere Abbrennen von Feuerwerkskörpern und zeigten ihn an.

Radolfzell

Bargeld erbeutet

Zweitausend Euro hat ein unbekannter Täter am Donnerstagvormittag, zwischen 10.15 und 11.05 Uhr, mit einer zuvor entwendeten EC-Karte an einem Geldautomaten in einem Einkaufsmarkt in der Böhringer Straße erbeutet. Der Unbekannte hatte die Geschädigte vermutlich dabei beobachtet, wie diese zuvor an einem Geldautomaten Geld abhob. Als die 70-jährige Frau anschließend einen weiteren, in der Nähe liegenden Einkaufsmarkt betrat, wurde ihr der Geldbeutel aus der Einkaufstasche entwendet, was sie allerdings erst an der Kasse bemerkte. Die Geschädigte begab sich sofort zu ihrer Bank, um ihre EC-Karte sperren zu lassen. Dabei erfuhr sie, dass der unbekannte Täter mit der erbeuteten Karte bereits zwei Abhebungen mit jeweils 1.000 Euro durchgeführt hatte. Die Frau hatte vermutlich auch ihre PIN im Geldbeutel aufbewahrt.

Singen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ihren Augen nicht zu trauen, glaubte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers, die am Donnerstagvormittag einen 58-Jährigen beim Fahren mit seinem Pkw antreffen konnte, obwohl sie nur knapp eine Stunde zuvor den Führerschein des Mannes auf Anordnung der Fahrerlaubnisbehörde beschlagnahmt hatte. Nach einem rechtskräftigen Bußgeldbescheid wegen eines Verkehrsverstoßes war gegen den 58-Jährigen ein einmonatiges Fahrverbot verhängt worden. Der Pkw-Lenker hat sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Gottmadingen

Diebstahl aus Pkw

Auf bislang unbekannte Weise hat ein Täter am Mittwochabend, zwischen 16.10 und 16.25 Uhr, einen auf dem Parkplatz eines Drogeriemarkts im Kornblumenweg abgestellten Daimler-Benz geöffnet und aus dem Fahrzeuginnern ein Samsung-Handy S7 edge und eine grüne Geldbörse der Marke Guess sowie einen Führerschein im Gesamtwert von rund 500 Euro entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731-143721, zu melden.

Aach

Gegen Tür getreten

Sachschaden von rund 2.000 Euro hat ein 17-Jähriger angerichtet, der am Donnerstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, mit dem Fuß gegen die Eingangstür eines Wohngebäudes in der Hauptstraße trat. Durch den Tritt wurde nicht nur das Schließblech, sondern auch die Holztür erheblich beschädigt. Hintergrund der Sachbeschädigung dürfte in einem Streit zwischen dem Jugendlichen und einem Bewohner des Gebäudes liegen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Bodman-Ludwigshafen

Unfallflucht

Wie jetzt erst bekannt wurde, ist ein unbekannter Fahrzeuglenker in den vergangenen zwei Monaten gegen einen Lichtmasten und eine Glaskuppel in Höhe eines Hotels in der Hafenstraße geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 800 Euro zu kümmern. Aufgrund vorgefundener Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug rot lackiert sein. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Bodman-Ludwigshafen, Tel. 07773-920017.

Bodman-Ludwigshafen

Von der Leiter gestürzt

Mit einem gebrochenen Bein musste ein 51-jähriger Arbeiter am Donnerstagnachmittag nach einem Sturz von der Leiter ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann hatte Arbeiten in einem Gebäude durchgeführt und stand dazu in etwa drei Meter Höhe auf einer Bockleiter, wobei er mit dem Rücken gegen eine Wand lehnte. Als die Leiter plötzlich zusammenklappte, stürzte der 51-Jährige auf den Betonboden.

Stockach

Kreisverkehr beschädigt

Vermutlich der Lenker eines Lkw mit Anhänger oder Auflieger hat am Mittwochnachmittag, zwischen 13.30 und 15.00 Uhr, die Goethestraße (B 31) von der Schießer-Kreuzung kommend befahren und war n den Lindekreisel gefahren, um diesen wieder in Richtung Goethestraße zu verlassen. Hierbei geriet der Unbekannte mit seinem Fahrzeug mehrfach mit den nachlaufenden Hinterrädern in den bepflanzten Bereich des Kreisverkehrs und richtete einen Schaden von rund 400 Euro an. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stockach, Tel. 07771-93910, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell




Werbung: