POL-KN: Verkehrsunfall mit Verletzten

Hohentengen (ots) – Bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der L283 zwischen Mengen und Hohentengen wurden zwei Erwachsene und ein Säugling verletzt. Der Lenker eines Smart befuhr gegen 17.15 Uhr die Strecke zwischen Mengen und Hohentengen. Auf Höhe der Kiesgrube Mengen wollte der 52-jährige Smart-Lenker nach links in den Zwerenweg abbiegen. Hierzu musste er anhalten, da aus Richtung Hohentengen Fahrzeuge in Richtung Mengen fuhren. Ebenso hielt ein weiteres Fahrzeug hinter dem Smart. Die 66-jährige Lenkerin eines nachfolgenden Mercedes-Benz A-Klasse wollte die beiden stehenden Fahrzeuge überholen und kollidierte hierbei auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden, in Richtung Mengen fahrenden Citroen. In dem Citroen befand sich eine 33-jährige Mutter mit ihrem knapp sechs Monate alten Säugling. Nach der Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen wurde der stehende Smart ebenfalls durch die schleudernde Fahrzeuge erfasst und beschädigt. Die 66-jährige Unfallverursacherin erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Mutter und ihr Kleinkind wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Über deren Verletzungsgrad ist derzeit noch nichts bekannt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Leibfarth Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: [email protected]://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Hohentengen

Bitte teile diesen Beitrag!