POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) – Konstanz Nötigung im Straßenverkehr Wegen Nötigung ermittelt die Polizei gegen eine unbekannte Autofahrerin, die am Dienstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, mit einem 29-jährigen Pkw-Lenker auf dem Parkplatz des Tennisheims in der „De-Trey-Straße“ in Streit geraten ist. Wie der Mann bei der Polizei anzeigte, hatte er mit seinem Fahrzeug rückwärts ausgeparkt, als die Unbekannte schnell und wild gestikulierend angefahren kam. Da sie wegen des Parkvorganges warten musste, stieg die Frau aus ihrem BMW-X5 aus und schrie den Autofahrer an. Nachdem dieser die Frau zur Rede gestellt hatte, schubste die Unbekannte den Mann zur Seite, stieg anschließend wieder in ihren Pkw und fuhr mit quietschenden Reifen davon. Dabei musste der 29-Jährige schnell zur Seite treten, um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden. Die Ermittlungen nach der verantwortlichen Autofahrerin, deren Fahrzeugkennzeichen der Geschädigten ablesen konnte, dauern an. Konstanz Haschisch weggeworfen Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen einen 23-Jährigen, der am Dienstagabend, gegen 19.00 Uhr, von Beamten des Polizeireviers im Haidelmoosweg überprüft wurde. Der Tatverdächtige hatte sich zuvor mit drei Begleitern unberechtigt in einer Sozialunterkunft bei einem Bewohner aufgehalten und hatte deswegen ein Hausverbot erteilt bekommen. Bei der Überprüfung durch die Polizei versuchte der 23-Jährige etwa drei Gramm Haschisch wegzuwerfen, was aber von den Beamten bemerkt wurde. Nach der Feststellung ihrer Personalien erhielten die vier jungen Männer einen Platzverweis. Konstanz Alkoholisierter Radfahrer stürzt Starke Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 26-jähriger Radfahrer, der in der Nacht zum Mittwoch, gegen 01.20 Uhr, in der Reichenaustraße gestürzt war. Der Mann hatte von der Oberlohnstraße kommend die Reichenaustraße in Richtung Herosé-Park überqueren wollen und kam hierbei zu Fall. Der 26-Jährige, der sich eine Kopfplatzwunde und leichte Prellungen zuzog, wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die Polizei veranlasste bei dem alkoholisierten Radfahrer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Entnahme einer Blutprobe. Konstanz Autofahrer übersieht Fahrrad Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 50-jähriger Radfahrer am Dienstagabend, kurz nach 17.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Riedstraße. Der 23-jährige Lenker eines Pkw hatte die Riedstraße in Fahrtrichtung Radolfzeller Straße befahren und war an der Einmündung zum Drechslerweg nach links abgebogen, wobei er den entgegenkommenden Radfahrer übersah. Als dieser deshalb eine Gefahrenbremsung durchführte, wurde er über sein Fahrrad gegen den Pkw geschleudert. Singen Brandalarm in Hotelkomplex Zu einem Brandalarm in einem Hotelkomplex in der Straße “ Am Schlossgarten“ musste die Freiwillige Feuerwehr Singen am Dienstagvormittag, gegen 09.25 Uhr, ausrücken. Wie jedoch eine Überprüfung vorort ergab, war beim Zerschneiden einer Gipskartonplatte in einem Kellerraum eine so starke Staubentwicklung entstanden, dass ein Brandmelder auslöste. Singen Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall Keine Verletzten aber Sachschaden von rund 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, in der Byk-Gulden-Straße. Die 27-jährige Lenkerin eines BMW war von der Byk-Gulden-Straße kommend nach links in die Georg-Fischer-Straße eingebogen und hatte hierbei einen von links kommenden, bevorrechtigten 61-jährigen Mitsubishi-Fahrer übersehen. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Singen Nach Parkunfall geflüchtet Vermutlich beim Ein-oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag, zwischen 08.00 – 15.30 Uhr, gegen den Kotflügel eines im City-Parkhaus in der Schwarzwaldstraße abgestellten Seat Leon geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0. Singen Pkw-Aufbruch Einen Geldbeutel mit etwa 50 Euro Bargeld, diversen Scheckkarten und Papieren hat ein unbekannter Täter am Dienstagnachmittag, zwischen 13.45 – 14.30 Uhr, bei einem Pkw-Aufbruch in Höhe des Gebäudes Widerholdstraße 22c erbeutet. Der Unbekannte schlug die Scheibe der Beifahrertür eines Vito ein und entwendete aus der Mittelkonsole den dort abgelegten Geldbeutel. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Widerholdstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden. Rielasingen-Worblingen Brandmelder löst aus Zu einem Brandalarm in einer Gemeinschaftsunterkunft wurde die Freiwillige Feuerwehr am Dienstagnachmittag, kurz vor 13.00 Uhr, gerufen. Wie sich herausstellte, hatte ein Bewohner im Dachgeschoss eine Mahlzeit zubereitet, bei der es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die Feuerwehr konnte deshalb wieder abrücken. Aach Sachbeschädigung Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die ein unbekannter Mann in der Nacht zum Sonntag, gegen 04.10 Uhr, im Vorraum eines Geldinstituts in der Hauptstraße begannen hat. Wie die Auswertung von Video-Aufnahmen ergab, hatten sich zwei junge Frauen und der 18-20 Jahre alte Mann in der Bank aufgehalten. Als der Tatverdächtige im Spaß seine beiden Begleiterinnen aussperrte, indem er die Glastür zuhielt, schlug diese, nachdem er die Tür kräftig aufstieß, derart gegen die Wand, dass der Putz beschädigt wurde. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Personen, die Hinweise zu dem jungen Mann und seinen beiden Begleiterinnen, die Faschingskostüme trugen, geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Engen, Tel. 07733/940922, in Verbindung zu setzen. Singen Renitente Frau Mit einer sehr aggressiven Frau hatte es die Polizei am Dienstagabend, gegen 21.50 Uhr, in der Hauptstraße zu tun. Als Beamte der 46-Jährigen, die sich unberechtigt im Hofraum eines Gebäudes in der Hauptstraße aufhielt und ein Feuer in einem Metallfass entzündet hatte, einen Platzverweis erteilte, fing diese an zu schreien und weigerte sich, der mehrfachen Aufforderung der Beamten nachzukommen. Letztlich waren die Polizisten gezwungen, die alkoholisierte Frau mit zur Dienststelle zu nehmen, wo sie die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte. Steißlingen Kaminbrand Zu einem Kaminbrand musste die Freiwillige Feuerwehr Steißlingen in der Nacht zum Mittwoch, gegen 23.30 Uhr, in die Singener Straße ausrücken. Wie sich herausstellte, war vermutlich durch einen Defekt an der Heizung der Brand ausgelöst worden, der jedoch keinen Sachschaden verursachte. Radolfzell Sachbeschädigung Auf mehreren Ebenen der Höllturm-Passage hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Dienstag rohe Eier gegen teilweise frisch gestrichene Hauswände geworfen und dadurch einen nicht unerheblichen Sachschaden angerichtet, dessen Höhe noch nicht beziffert werden kann. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Höllturm-Passage beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-950660, in Verbindung zu setzen. Radolfzell Betrunkener Radfahrer Über 1,8 Promille ergab der Alkoholtest eines Radfahrers, den Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Mittwoch, gegen 00.40 Uhr, im Stadtgebiet überprüften. Die Polizisten veranlassten bei dem 26-Jährigen, der ihnen aufgefallen war, weil er keine Beleuchtung eingeschaltet hatte, die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt. Stockach Alkoholisierte Autofahrerin Deutlich einen über den Durst getrunken hatte eine 44-jährige Autofahrerin, die am Dienstagabend, gegen 21.45 Uhr, von Beamten des Polizeireviers überprüft wurde, kurz nachdem sie ihr Auto im Stadtgebiet abgestellt hatte. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Polizisten bei der Pkw-Lenkerin die Entnahme einer Blutprobe. Eigeltingen Nach Streifvorgang davongefahren Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr, in der Hauptstraße begangen hat. Eine 33-jährige Autofahrerin war mit ihrem Seat Rio in Richtung Stockach gefahren, als ihr in einer Rechtskurve der Fahrer eines silberfarbenen Daimler-Benz Kombi ihr entgegenkam und die Kurve schnitt. Der Unbekannte streifte dabei das Fahrzeug der Frau und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stockach, Tel. 07771-93910, zu melden. Sauter Tel. 07531-995-1010 Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: [email protected]://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Landkreis Konstanz

Bitte teile diesen Beitrag!