POL-K: 170620-4-K Einbrecher im Keller eingeschlossen

Köln (ots) – Die Polizei hat gestern (19. Juni) Dank aufmerksamer Anwohner einen Einbrecher in Köln-Meschenich festgenommen.

Hausbewohner hatten den Kölner (37) im Keller ertappt, eingeschlossen und den Notruf 110 gewählt. Nach ersten Ermittlungen brach der Dieb gegen 19.30 Uhr vier Kellerräume in einem Mehrfamilienhaus in der Blasiusstraße auf und legte sich Diebesgut (Werkzeug und Likörflaschen) im Flur bereit.

Als unerwartet mehrere Mieter im Kellergeschoss auftauchten, verbarrikadierte er sich in einem Kellerverschlag. Die Anwohner schlossen die Tür von außen ab und alarmierten sofort die Polizei. Er flüchtete daraufhin aus dem Kellerfenster.

Hier hatte der 37- Jährige aber die Rechnung ohne die Hausbewohner gemacht. Sie verfolgten und hielten ihn auf dem Spielplatz der Straße „Am Magerhof“ fest, bis die Polizei übernahm.

Die Beamten fanden bei seiner Durchsuchung neben zwei Klappmessern ein Sicherstellungsprotokoll der Polizei vom selben Tag. Um 18.00 Uhr fiel er bereits auf der Everhard-Stolz-Straße mit zwei hochwertigen Fahrrädern auf, für die er keine Eigentumsnachweise hatte.

Die Ermittlungen zur Herkunft der Fahrräder dauern noch an. Der polizeibekannte Einbrecher wird dem Haftrichter vorgeführt. (ne)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kategorie Köln

Hier findest du ausschließlich echte Meldungen. Keine Fake-News! Teilen ist erwünscht.

Schreibe einen Kommentar