POL-KS: Kassel: Polizeistreife setzt “Faschingsopfer” auf richtigen Zug

Kassel (ots) – Der Rosenmontag ging in der vergangenen Nacht für einen alkoholisierten jungen Mann nochmal glimpflich aus. Die Kombination aus der Wahl seines Kostüms, er hatte eine kurze Hose und ein kurzärmliges Shirt an, den nächtlichen Minusgraden und seines Alkoholisierungsgrades hätte für ihn gefährlich werden könne, wenn nicht ein Verkehrsteilnehmer ihn entdeckt und gemeldet hätte. Gegen 1:30 Uhr meldete sich dieser bei der Leitstelle und berichtete von einer hilflosen Person in kurzer Kleidung an der Haltestelle am Auestadion. Die hinzugerufene Funkstreife entdeckte den jungen Mann im Haltestellenhäuschen in Fahrtrichtung Stadtmitte. Der aus Baunatal Stammende teilte den Beamten mit, dass er in einer Gaststätte am Zwehrener Weg Karneval feierte und nun auf dem Heimweg sei. Dass er allerdings auf der falschen Seite des Haltestellenbereichs saß, hatte er offenbar nicht bemerkt. Seine Kostümwahl ließ keine Wartezeit zu. Ein Taxi brachte schließlich das “Faschingsopfer” nach Baunatal.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.