POL-KS: Kassel – Waldau: Dank couragiertem Zeugen macht Geldbörsendieb nur geringe Beute: Polizei bittet um Hinweise

Kassel (ots) – Am Donnerstagmittag kam es zum Diebstahl von mehreren Portemonnaies aus einem Bürogebäude in Kassel-Waldau. Ein Dieb hatte unter einem Vorwand das Gebäude betreten und aus mehreren Büros Bargeld und zwei Geldbörsen entwendet. Ein couragierter Zeuge ertappte den Täter, verfolgte ihn sogar mit seinem Auto und stellte ihn schließlich. Zwei Portemonnaies mit komplettem Inhalt ließ der sichtlich beeindruckte Täter zurück. Nur 10 Euro Bargeld behielt er und flüchtete. Die Ermittler des Polizeireviers Ost hoffen nun auf Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können.

Der Dieb tauchte gegen 13 Uhr in dem Bürogebäude eines Fachgroßhandels in der Falderbaumstraße aufund fragte dreist nach einem Praktikumsplatz. In einem unbeobachteten Moment zeigte er jedoch sein wahres Gesicht und steckte zwei Geldbörsen mitsamt Inhalt und weitere 10 Euro Bargeld aus einer Geldbörse, die den Angestellten der Firma gehörten, ein. Der 61-jährige Geschäftsführer der Firma ertappte den Täter auf frischer Tat, woraufhin dieser zu Fuß flüchtete. Geistesgegenwärtig nahm er jedoch mit seinem Auto die Verfolgung auf und konnte den Mann schließlich in der Albert-Einstein-Straße stellen. Zumindest zwei Portemonnaies mit vollständigem Inhalt erhielt der Zeuge vom überraschten Täter zurück. Einzig den geringen Bargeldbetrag behielt er und flüchtete. Die Fahndung nach ihm verlief bislang ohne Erfolg.

Anhand des Zeugen kann der Unbekannte folgendermaßen beschrieben werden:

Männlich, 25 – 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, südländische Erscheinung, dunkle, kurze Haare, große Nase, starker ausländischer Akzent; war bekleidet mit grauer Jeans, dunklem Pullover und Weste

Zeugen, die den Ermittlern des Polizeireviers Ost Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Christian Salmen -Pressestelle- Tel. 0561 – 910 1026

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.