POL-KA: (PF)Pforzheim – 37-Jähriger wollte Handyzubehör mit Falschgeld bezahlen – bei Durchsuchung auf Drogen gestoßen Kommentare deaktiviert für POL-KA: (PF)Pforzheim – 37-Jähriger wollte Handyzubehör mit Falschgeld bezahlen – bei Durchsuchung auf Drogen gestoßen 0

Pforzheim (ots) – Rund 30 Gramm Marihuana, mutmaßliches Dealgeld, diverse Drogenutensilien sowie zwei erlaubnisfreie Waffen stellten Beamte des Polizeireviers Pforzheim-Nord am Sonntagabend bei einem 37-Jährigen sicher, der mit einem falschen 50-Euro-Schein bezahlen wollte.

Der in Pforzheim wohnhafte Mann wollte gegen 22.30 Uhr an einem Verkaufsstand der Pforzheimer Messe zum Preis von 10 Euro einen Displayschutz für sein Telefon erstehen. Allerdings war dem Verkäufer das Falschgeld aufgefallen, als er den Fünfziger erhielt. Während er telefonisch die Polizei verständigte, stieg der Verdächtige auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung der Simmlerstraße davon. Wohl in seiner Aufregung stürzte dieser zu seinem großen Pech nach etwa 150 Metern und konnte von dem Verkäufer festgehalten werden. Dabei kam es noch zwischen beiden zu Handgreiflichkeiten.

Eine hinzugeeilte Streife nahm den polizeilich bereits auffällig gewordenen 37-Jährigen vorläufig fest und durchsuchte dessen Wohnung nach weiterem Falschgeld. Diesbezüglich ergaben sich aber keine weiteren Anhaltspunkte, stattdessen fanden sie das Cannabis. Die weiteren Ermittlungen führt nun das Kriminalkommissariat Pforzheim.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Bombenähnlicher Gegenstand bei Baggerarbeiten freigelegt 0 10

Karlsruhe (ots) – Ein bombenähnlicher Gegenstand wurde bei Baggerarbeiten auf der Ettlinger Straße am Dienstag gegen 14.30 Uhr gefunden. Durch die Polizei wurde der Fundort weiträumig abgesperrt und der Kampfmittelbeseitigungsdienst hinzugezogen. Beim endgültigen Freilegen des Gegenstandes konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich nicht um eine Bombe, sondern wahrscheinlich um einen Teil der Kanalisation. Die Absperrung konnte kurz vor 17.00 Uhr aufgehoben werden.

Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (PF) Pforzheim- Auf der Bundesstraße 294: Betonmischer umgekippt 0 10

Pforzheim (ots) – Noch ganz glimpflich abgegangen ist ein Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der Hohenäckerallee. Der 36-jährige Fahrer eines Betonmischers kam gegen 10 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte zurück auf die Fahrbahn, fuhr über den Bordstein an einer Bushaltestelle und geriet dadurch ins Schlingern. Schließlich kippte er nach rechts auf die Seite und rutschte so noch rund 50 Meter weiter. Der Fahrer konnte sich selbst befreien und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Glücklicherweise gelang es zwei Autofahrern im Gegenverkehr auszuweichen, so dass es dort nicht zu einem weiteren Unfall kam. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen