POL-KA: Korrekturmeldung zur Meldung vom 12.01.2018, 13.17 Uhr(KA) Stutensee – Zwei Leichtverletzte nach Frontalzusammenstoß 0 1

Karlsruhe (ots) – Der Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (10.01.2018) und nicht wie angegeben am Donnerstagnachmittag.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-KA: (KA)Karlsruhe – Rollerfahrer in der Karlsruher Oststadt gestürzt und schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen zur Klärung des Unfallhergangs 0 2

Karlsruhe (ots) – Ein 57 Jahre alter Motorrollerfahrer ist am Montag gegen 05.45 Uhr in der Karlsruher Georg-Friedrich-Straße/Einmündung Melanchtonstraße beziehungsweise kurz vor der Durlacher Allee gestürzt und verletzte sich schwer. Der Mann musste mit einer Schulterfraktur von einem Rettungsteam zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. An dem Zweirad entstand ein Schaden von 500 Euro.

Derzeit ist der Unfallhergang noch unklar. Möglicherweise war für den Sturz ein Pkw-Fahrer mitverantwortlich, der dort unterwegs war.

Zur genauen Klärung bittet der Verkehrsunfalldienst um Zeugenmeldungen, die unter 0721/944840 beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe entgegengenommen werden.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe (KA) Karlsruhe- Mann bedroht Freundin mit Waffe 0 5

Karlsruhe (ots) – Beziehungsstreitigkeiten zwischen einer 17-Jährigen und einem 22-Jährigen in einer Wohnung in der Karlstraße haben am Sonntagmorgen die Polizei auf den Plan gerufen. Die 17-Jährige gibt an, dass ihr Freund sich sehr aggressiv ihr gegenüber verhalten, sie massiv bedroht und ihr im Verlauf der Streitigkeiten eine Schusswaffe an den Kopf gehalten habe. Als er tatsächlich im Zimmer einen Schuss abgegeben habe, sei sie aus der Wohnung auf die Straße geflüchtet. Der Tatverdächtige sei ihr dann gefolgt und habe mehrfach in die Luft geschossen. Dem Opfer gelang die Flucht, während der 22-Jährige schließlich in der Straßenbahn an der Haltestelle Mathystraße von Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Südweststadt widerstandlos festgenommen werden konnte. Er hatte eine aufgebohrte Schreckschusswaffe bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird der 22-Jährige am Montag einem Haftrichter vorgeführt.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen