POL-HS: Polizeieinsätze am “Altweiberdonnerstag”

Kreis Heinsberg (ots) – Der Karnevalsauftakt verlief für die Polizei eher ruhig. An vielen Orten im Kreis wurde gefeiert, doch gab es nur wenige Anlässe, die ein polizeiliches Einschreiten notwendig machten. Bis in den Freitagmorgen hinein gab es lediglich 12 karnevalsbedingte Einsätze. Dabei mussten 25 Platzverweise ausgesprochen werden. Eine Person wurde aus alkoholbedingten Gründen bzw. zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen und den Eltern übergeben. Weiter sind fünf Körperverletzungsdelikte angezeigt worden, bei denen fünf Personen leichte Verletzungen davontrugen. Dabei wurde ein Mann in der Bahnunterführung an der Mühlenstraße in Erkelenz von einer Flasche am Kopf getroffen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Im Kreisgebiet wurden auch verschiedene Personen- und Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei fielen zwei Autofahrer auf, die ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol bzw. Betäubungsmittel führten. Sie erhielten eine Anzeige, es wurden Blutproben entnommen und ein Führerschein ist einbehalten worden. Ein weiterer Pkw-Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Auch er erhielt eine Anzeige und durfte nicht weiterfahren.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.