Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 02.12.2016 Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) – Schollbrunn: Großfahndung nach Verfolgungsfahrt mit vermutlicher Einbrecherbande

Zu mehreren verdächtigen Wahrnehmungen mit einem Pkw mit französischer Zulassung kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Bereich Neckargerach und Schollbrunn. Polizeibeamte aus Mosbach konnten das besagte Fahrzeug aufspüren und feststellen, dass dies mit drei maskierten Personen besetzt war. Die Insassen leisteten sich eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei, nachdem die Beamten diese kontrollieren wollten. Im Verlauf dieser Maßnahme kam es zu einem Unfall zwischen dem Fluchtwagen und dem Dienstfahrzeug, woraufhin zwei maskierte Personen aus dem Pkw sprangen und zu Fuß flüchteten. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenprall beschädigt, das Fluchtfahrzeug konnte jedoch seine Fahrt fortsetzen. Im Rahmen einer großangelegten Fahndung durch Einsatzkräfte mehrerer Dienststellen konnte der Fluchtwagen in einer Weihnachtsbaumplantage aufgefunden werden. Von den Flüchtigen fehlt bislang jede Spur. Die Fahndungsmaßnahmen laufen derzeit weiter und werden durch Polizeihubschrauber unterstützt.

Die Polizei bittet alle Autofahrer, im Bereich Waldbrunn, Eberbach, Neckargerach und Umgebung, keine Anhalter mitzunehmen und verdächtige Personen umgehend über Notruf 110 zu melden.

Breitenbronn: Einbruch in Sportheim

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht von Mittwoch auf Freitag mit brachialer Gewalt Zutritt zum verschlossenen Sportheim in Breitenbronn. Die Unbekannten traten hierzu die Eingangstüre vollständig ein und stellten die gesamte Einrichtung sprichwörtlich auf den Kopf. Obgleich die Täter kein Bargeld entwenden konnten, hinterließen sie ein großes Chaos und einen beträchtlichen Sachschaden an Gebäude und Inventar. Hinweise in dieser Sache nimmt der Polizeiposten Aglasterhausen unter 06262-9177080 entgegen.

Höpfingen: (Voll-)treffer bei Routinekontrolle

Beeindruckt von der kriminellen Vielfalt zeigten sich die Beamten aus Buchen im Rahmen einer Verkehrskontrolle mit einer 22-jährigen Fahrerin. Im Rahmen der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass die junge Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ferner konnte festgestellt werden, dass die angebrachten Kennzeichen nicht auf den benutzten Pkw zugelassen waren. Bei genauer Betrachtung zeigte sich zudem, dass auch die Zulassungsstempel gefälscht wurden. Darüber hinaus erkannten die Ordnungshüter, dass die Dame unter Beeinflussung von Drogen stand. Nachdem eine Überprüfung vor Ort positiv verlief, musste sie eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und hat zudem mit einem entsprechenden Strafverfahren zu rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1011
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Über den Author

Polizeipresse

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Schreibe jetzt ein Kommentar

Klick hier um ein Kommentar zu hinterlassen

Jetzt Gefällt mir klicken!