POL-HN: Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 31.08.2017 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Tresor bei Firmeneinbruch gestohlen

Auf einen Tresor sowie eine Kaffeekasse hatten es Einbrecher in Heilbronn abgesehen. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zutritt in ein Firmengebäude in der Böckinger Georg-Vogel-Straße. Im Inneren stöberten die Täter in sämtlichen Büros nach möglicher Diebesbeute. Auch scheuten die Unbekannten nicht davor zurück, Schränke und andere verschlossene Behältnisse aufzubrechen und zu durchwühlen. Einen Tresor warfen sie aus dem Fenster ins Freie und entwendeten diesen komplett. Zudem nahmen sie die Kaffeekasse mit etwas Bargeld mit. Zeugen, die im genannten Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Böckingen, Telefon 07131 20406-0, melden.

Heilbronn: Mit Weinflasche geschlagen

Zwei verletzte Personen sind die Folgen eines eskalierten Streits in der Nacht auf Donnerstag in Heilbronn. Vermutlich weil sie auf einer Privatfeier zu tief ins Glas geschaut hatten, gerieten zwei Männer im Alter von 25 und 50 Jahren gegen 2 Uhr in Streit. Als der junge Mann eine Weinflasche nahm und mit dem Inhalt die Wände der Wohnung in der Nordbergstraße besudelte, geriet die Situation außer Kontrolle. Die Männer schlugen aufeinander ein. Mit der bereits zuvor benutzten Flasche schlug der 25-Jährige seinem Kontrahenten mehrfach auf den Kopf und verletzte ihn leicht. Anschließend flüchtete der 25-Jährige aus der Wohnung, konnte wenig später aber von einer Streife vorläufig festgenommen werden. Da auch er bei der Auseinandersetzung verletzt wurde, musste er sich ärztlich behandeln lassen.

Heilbronn: Bootsmotoren entwendet

Auf zwei Bootsmotoren sowie Kraftstoff hatten es unbekannte Täter am Dienstag in Heilbronn abgesehen. Zwischen 1 und 14 Uhr suchten Unbekannte das Gelände eines Geschäfts in der Neckarhalde heim. Dort deckten sie die Planen an fünf motorisierten Booten ab und entwendeten fünf rote Benzinkanister mit jeweils zehn Litern Sprit. Zudem stahlen sie die Motoren zweier Boote, ehe sie unerkannt entkommen konnten. Der Wert des Diebesguts kann noch nicht beziffert werden. Ein Tatzusammenhang mit einem weiteren Einbruch auf dem Gelände eines Bootsvereins (Pressemitteilung des PP Einsatz vom 30.08.2017) in der Badstraße ist wahrscheinlich. Zeugen, die in der besagten Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, oder der Wasserschutzpolizeistation Heilbronn unter Telefon 07131 92180 melden.

Heilbronn: Auffahrunfall mit Promille?

Eine Blutprobe musste ein Autofahrer nach einem Auffahrunfall am Dienstag in Heilbronn abgeben. Mit einem Piaggio-Roller befuhr ein 24-Jähriger gegen 18.30 Uhr die Einsteinstraße und musste verkehrsbedingt anhalten. Der 43-jährige Fahrer eines dahinter fahrenden Mercedes erkannte dies offensichtlich nicht oder zu spät und fuhr auf den Roller auf. Der 24-Jährige stieg daraufhin ab, um den Vorfall zu klären. Plötzlich gab der Autofahrer erneut Gas und fuhr wiederholt auf das Heck des Zweirads, weshalb dieses umfiel. Der Piaggio-Fahrer öffnete daraufhin die Fahrertür des Autos, um den Mann zur Rede zu stellen. Dieser zeigte ihm jedoch den ausgestreckten Mittelfinger und fuhr weg. Da der 24-Jährige das Kennzeichen des Mercedes notiert hatte, konnte die Polizei den Fahrer wenig später zu Hause ausfindig machen. Da den Polizisten Alkoholgeruch in die Nase stieg, musste der Fahrer die Beamten zur Blutprobe begleiten. Eine Anzeige folgt. Personen, die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, in Verbindung zu setzen.

Massenbachhausen: Unfallflucht – 2.500 Euro Schaden

Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro richtete ein bislang unbekannter Autofahrer bei einem Unfall am Mittwoch in Massenbachhausen an und fuhr weg, anstatt den Unfall zu melden. Auf einem Autoabstellplatz in der Schillerstraße vor Gebäude Nr. 3 war ein Ford Focus zwischen 17.30 Uhr und 17.45 Uhr geparkt, als der Unbekannte vermutlich beim Wenden gegen das Heck des Ford fuhr und erheblichen Sachschaden anrichtete. Anschließend flüchtete der Verursacher mit seinem PKW, bei dem es sich um einen blauen Opel handeln könnte. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Lauffen, Telefon 07133 209-0, melden.

Brackenheim: Fahrradfahrer übersehen

Leichte Blessuren erlitt ein Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Mittwoch in Brackenheim. Mit einem VW Golf fuhr ein 61-Jähriger durch den Kreisverkehr in der Georg-Kohl-Straße und übersah offenbar beim Ausfahren einen Radfahrer, der zu dieser Zeit über einen Fußgängerüberweg fuhr. Der Radfahrer wurde vom Auto erfasst, stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro.

Neckarsulm: Blumenkasse aufgebrochen

Auf den Inhalt einer Kasse am Rand eines Blumenfeldes in Neckarsulm-Obereisesheim hatte es ein Unbekannter zwischen Dienstag und Mittwoch abgesehen. Der Dieb machte sich vermutlich mit einem Trennschleifer an der Geldkassette zu schaffen und gelangte so an das darin befindliche Bargeld in Höhe von etwa 50 Euro. Der entstandene Schaden an der Kassette beträgt rund 300 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, mögen sich bei der Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 9371-0, melden.

Oedheim: In Tierkrematorium eingebrochen

Ein Tierkrematorium suchten sich unbekannte Täter aus, um in dieses einzubrechen. In der Nacht zum Mittwoch gelangten die Unbekannten in die Betriebsräume in der Straße Am Willenbach in Oedheim. Dort stöberten sie nach möglicher Beute und entwendeten etwas Bargeld aus einer Kasse. Weitere Gegenstände wurden bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht gestohlen. Hinweise auf den oder die Täter gibt es nicht.

Erlenbach: Zigarettenautmatenaufbruch scheiterte

Ohne an den begehrten Inhalt eines Zigarettenautomaten zu gelangen, mussten Unbekannte in der Nacht auf Mittwoch von dannen ziehen. Auf unbekannte Weise versuchten die Täter den Automaten aus der Metallverankerung zu reißen. Da diese zwar verbogen wurde aber dem rabiaten Versuch Stand hielt, mussten die Diebe ihren Weg ohne Beute fortsetzen. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 9371-0, melden.

Untergruppenbach: Fußgängerin schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer erlitt eine Fußgängerin am Mittwochnachmittag in Untergruppenbach-Donnbronn schwere Verletzungen. Eine 49-Jährige trat zu Fuß vom Grundstück eines Hauses in der Untergruppenbacher Straße auf einen Fußweg, als gerade ein 51-jähriger Pedelec-Fahrer den leicht abschüssigen Weg befuhr. Als er die Fußgängerin erkannte, versuchte er noch den Unfall zu verhindern und bremste sein Rad voll ab. Dabei stürzte er auf die 49-Jährige, die durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Mauer geschleudert und schwer verletzt wurde. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Radfahrer, der bei dem Unfall keinen Schutzhelm trug, erlitt leichte Verletzungen, die ebenfalls in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden mussten.

Untergruppenbach: Unfallflucht

Auf etwa 1.000 Euro wird der Schaden beziffert, den ein unbekannter Autofahrer am Mittwochmorgen in Untergruppenbach anrichtete. Zwischen 8.55 und 9.50 Uhr hatte eine 79-Jährige ihren 3er BMW auf den Parkplatz des Freibads abgestellt. In dieser Zeit stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen die Fahrzeugfront, wodurch diese beschädigt wurde. Anstatt den Unfall zu melden, fuhr der Unbekannte weg. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei Weinsberg nicht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich unter Telefon 07134 992-0, melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Kommentiere