POL-HAM: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis 0 1

59067 Hamm, Wilhelmstraße 38 (ots) – Zu einem Verkehrsunfall unter dem Einfluss alkoholischer Getränke und ohne gültigen Führerschein kam es am Samstag, den 13.01.2018, gegen 01:55 Uhr, auf der Wilhelmstraße. Hier teilten Passanten einer zufällig passierenden Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Mitte mit, dass es soeben zu einem Parkunfall gekommen war. Im weiteren Verlauf kam es in Gegenwart der Beamten zu einem weiteren Fahrfehler des 28-jährigen PKW-Fahrers aus Hamm. Dies führte dazu, dass die Weiterfahrt durch die Beamten unterbunden und ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Da dieser positiv ausfiel, wurde dem erheblich alkoholisierten Unfallfahrer eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Weitre Recherchen ergaben, dass dieser auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Während des gesamten Einsatzverlaufes zeigte sich der Delinquent gegenüber den Anordnungen der eingesetzten Polizeibeamten wenig kooperativ. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-HAM: Geldbörse entwendet 0 10

Hamm-Mitte (ots) – Ein Unbekannter entwendete am Freitag, 19. Januar, in der Zeit zwischen 7.45 Uhr und 13.30 Uhr, eine Geldbörse aus einem Büro an der Stadthausstraße. In diesem Zusammenhang wurde eine verdächtige Person beobachtet, die sich zur Tatzeit in dem Büro aufhielt. Der Tatverdächtige ist 25 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, hat eine schlanke Statur und kurze, schwarze Haare. Er machte einen ungepflegten Eindruck und trug eine Jeans und eine dunkle Jacke. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.(jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

POL-HAM: Mehrere Verkehrsteilnehmer unter Drogen- und Alkoholeinfluss erwisch 0 15

Hamm (ots) – Am Sonntag, 21. Januar, gingen der Hammer Polizei mehrere Verkehrsteilnehmer unter Drogen- und Alkoholeinfluss ins Netz. Gegen 2.20 Uhr fiel der Polizei auf der Holstenstraße ein 50-jähriger Hammer auf, der alkoholisiert einen Motorroller fuhr. Er musste eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben. Gegen 3.15 Uhr entdeckte ein Zeuge, dass auf der Holzstraße ein Auto quer auf der Fahrbahn stand. Zuvor war der Wagen in Fahrtrichtung Sandbochumer Straße nach links vor der Fahrbahn abgekommen und dort gegen zwei Bäume gefahren. Der 21-jährige Seat-Fahrer war nach dem Unfall aus dem Auto geklettert und zu Fuß vom Unfallort geflohen. Die Polizei konnte ihn jedoch finden und einen Alkoholtest durchführen, der positiv verlief. Dem Hammer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein abgenommen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro. Durch Schlangenlinien fiel gegen 20 Uhr ein grüner Opel auf der Münsterstraße auf. Während der Wagen stadteinwärts fuhr, touchierte er eine Mittelinsel und blieb schließlich an der Ecke Killwinkler Straße/Münsterstraße stehen. Als die Polizei dort eintraf, war nicht eindeutig festzustellen, wer den Wagen zuvor gefahren hatte. Beide Insassen, eine 58-jährige Frau und ein 54-jähriger Mann, waren deutlich alkoholisiert und mussten eine Blutprobe abgeben. Ebenfalls auf der Münsterstraße fiel der Polizei gegen 21.45 Uhr ein Rollerfahrer auf, der deutlich zu schnell fuhr. Bei der Kontrolle gab der 49-jährige Fahrer zunächst falsche Personalien an. Später gab er zu, keinen gültigen Führerschein zu haben. Außerdem verlief ein durchgeführter Drogentest positiv. Auch er musste eine Blutprobe abgeben. (ba)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen