POL-HH: 180211-1. Zeugenaufruf – Raub auf Kiosk in Hamburg-Lohbrügge

Hamburg (ots) – Tatzeit: 09.02.2018, 16:55 Uhr Tatort: Hamburg-Lohbrügge, Binnenfeldredder

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die bereits am Freitag einen Kiosk in Hamburg-Lohbrügge überfallen haben. Das für die Region zuständige Landeskriminalamt (LKA 164) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die maskierten Täter betraten den Kiosk und gingen in Richtung des 64-jährigen Kioskbetreibers. Die Täter bedrohten den 64-Jährigen jeweils mit einem Messer und forderten die Herausgabe von Geld. Der Kioskbetreiber erkannte die Situation, setzte gegen die Täter Pfefferspray ein und versuchte aus dem Kiosk zu flüchten.

Trotz der Gegenwehr des 64-Jährigen gelang es den Tätern, die Tageseinnahmen in Höhe von ca. 120 Euro zu erbeuten. Sie flüchteten im Anschluss in unbekannte Richtung.

Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Räuber. Diese können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1.

   - männlich
   - schlanke Figur
   - mindestens 180 cm groß
   - weinrote Daunenjacke
   - maskiert
   - führte ein Messer bei sich 

Täter 2.

   - männlich
   - schlanke Figur
   - mindestens 180 cm groß
   - dunkle Jacke
   - dunkle Hose
   - maskiert
   - führte ein Messer bei sich 

Hinweise zu den beschriebenen Personen nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286-56789 entgegen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.