POL-HA: Wohnungseinbruch in Hohenlimburg 0 1

Hagen (ots) – Am Freitag, 12.01.2018, stellte der Sohn einer 85 jährigen Hohenlimburgerin fest, dass in das freistehende Einfamilienhaus seiner Mutter eingebrochen worden war. Der oder die bislang unbekannten Täter haben sich über den Balkon und die Balkontür Zugang zum Haus in der Straße Am Krahenbrink verschafft. Im Inneren des Hauses wurden diverse Möbel durchwühlt. Die Tatzeit liegt zwischen Mittwoch, 10.01.2018 und dem gestrigen Freitag. Die Polizei fragt: Wer hat verdächtige Wahrnehmungen oder verdächtige Personen im Bereich der Straße Am Krahenbrink gemacht? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02331 986-2066 entgegen. (tr)

Rückfragen bitte an:
Einsatzleitstelle
Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-HA: Diebstahl in Tanzschule 0 10

Hagen (ots) – Hagen. Am 20.01.2018 kam es in einer Tanzschule in der Neumarktstraße zu einem Diebstahl der Tageseinnahmen. Einer 24jährigen Angestellten fiel gegen 22:00 Uhr eine männliche Person auf, die die Tanzschule während eines laufenden Kurses betrat und sich merkwürdig benahm. Der Mann sprach nur Englisch und verlangte, den Inhaber zu sprechen, weil er diesem “Tanzmoves” vorführen wollte. Im Rahmen der Unterhaltung gelang es dem Unbekannten vermutlich, einen Schlüsselbund an sich zu nehmen, in einem unbeobachteten Moment das nahe gelegene Büro zu öffnen und die Tageseinnahmen in dreistelliger Höhe zu entwenden. Die Angestellte konnte den Täter als muskulösen Südländer mittleren Alters beschreiben, der eine Glatze aufwies und mit einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen bekleidet war. Hinweise nimmt die Polizei unter 2066 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Unfallfluchten in Wohnviertel – Sachbearbeitung sucht Zeugen 0 23

Hagen (ots) – Bereits am vergangenen Freitag kam es in dem Wohnviertel zwischen Funckestraße und Kinkelstraße zu zwei Unfallfluchten, bei denen offensichtlich ein Sattelzug in Einmündungsbereichen parkende Pkw beschädigte. Gegen 10.45 Uhr hörte ein Zeuge ein Unfallgeräusch und sah einen Sattelzug von der Kinkelstraße aus in den Märkischen Ring einbiegen. Ein am Fahrbahnrand geparkter Opel wurde durch den Auflieger erheblich beschädigt. Zumindest das Kennzeichen des Aufliegers konnte der Zeuge von dem Unfallverursacher ablesen. In der Mittagszeit zeigte ein weiterer Geschädigter einen gleichgelagerten Unfall an, der sich in der Funckestraße ereignet hatte. Hier beschädigte ein schweres Fahrzeug einen parkenden Honda. Die Unfallsachbearbeitung bittet Zeugen, die den Vorfall in der Funckestraße beobachtet haben, sich unter der 02331-986 2066 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen