POL-HA: Körperverletzung in der Innenstadt 0 1

Hagen (ots) – Am frühen Sonntag Morgen, 14.01.2018, kam es zu einer gefährlicher Körperverletzung im Bereich der unteren Elbe. Der 42 jährige Geschädigte aus Hagen befand sich in Begleitung zu diesem Zeitpunkt auf der Elberfelder Straße, etwa in Höhe der Einmündung der Hindenburgstraße. Als sich der 32 jährige Tatverdächtige ebenfalls aus Hagen in einer Gruppe dem Geschädigten näherte. Plötzlich und unvermittelt schlug der Tatverdächtige dann dem Geschädigten zunächst ins Gesicht. Als dieser zu Boden ging trat der Beschuldigte noch einmal nach dem Kopf des Geschädigten. Der 42 jährige Hagener erlitt dabei Verletzungen, die in einem Hagener Krankenhaus versorgt werden mussten. Der 32 jährige Tatverdächtige konnte im Rahmen der Fahndung durch die eingesetzten Plizeibeamten gestellt und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Hagen geführt. Zeugen des Vorfalls, die bislang nicht durch die Polizei festgestellt wurden, werden gebetn sich unter der Rufnummer 02331 986-2066 bei der Polizei Hagen zu melden. (tr)

Rückfragen bitte an:
Einsatzleitstelle
Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-HA: Ladendieb läuft Polizei in die Arme 0 10

Hagen (ots) – Am Donnerstag beobachtete ein 44-jähriger Ladendetektiv gegen 16.50 Uhr drei Männer, die sich in verdächtiger Weise in einem Bürofachmarkt auf der Becheltestraße aufhielten. Zuvor waren aus anderen Fachmärkten derselben Kette Warnmeldungen auf drei Männer eingegangen, die dort gezielt Druckerpatronen entwendet hatten. Der Ladendetektiv rief die Polizei. Die Verdächtigen merkten, dass sie beobachtet wurden und verließen fluchtartig das Geschäft. Einer der Männer lief einer Streifenwagenbesatzung, die sich auf dem Weg zum Fachmarkt befand, in die Arme. Der 28-jährige Mann führte unter seinem Hemd eine Druckerpatrone im Wert von 23 Euro mit sich. Seinen Angaben zufolge habe er sie angeblich auf dem Gehweg gefunden. Da eine der Personenbeschreibungen auf den 28-Jährigen zutraf, wurde er vorläufig festgenommen. Seine Mittäter können wie folgt beschrieben werden: Einer der Männer ist 25 bis 30 Jahre alt und 180 cm groß. Er ist schlank, hat ein schmales Gesicht, trägt einen Bart und hat dunkle Haare. Zur Tatzeit war er dunkel bekleidet und trug eine dunkle Mütze. Der andere Mittäter ist ebenfalls ca. 25 bis 30 Jahre alt und 180 cm groß. Der als dick beschriebene Mann war zur Tatzeit mit einer grünen Jacke und einer schwarzen Strickmütze bekleidet. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme stand noch nicht fest, wie viele Druckerpatronen das Trio mitgehen ließ. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: [email protected]

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Fußgängerin in Haspe angefahren 0 31

Hagen (ots) – Am Freitagmorgen wurde eine Fußgängerin in Haspe bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Gegen 08.35 Uhr befuhr eine 68 Jahre alte Volkswagen-Fahrerin die Harkortstraße und bog an der Einmündung zur Grundschötteler Straße nach links in Richtung Volmarstein ab. Zeitgleich querte eine 59 Jahre alte Fußgängerin aus Sicht der Autofahrerin von links nach rechts die Grundschötteler Straße. Die Fahrzeugführerin bemerkte die Passantin zu spät und stieß sie zu Boden. Dabei verletzte sich die 59-Jährige leicht und ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: [email protected]

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen