Kategorie: Hagen

POL-HA: Ladendieb will abhauen – Kunden halten ihn fest

Hagen (ots) – Am Dienstag stopfte ein 26-jähriger Ladendieb in einem Supermarkt auf der Elberfelder Straße mehrere Duschgel Flaschen unter seine Jacke. Gegen 12.30 Uhr versuchte er, den Laden an der Kasse vorbei zu verlassen. Eine 50-jährige Kassiererin bemerkte dies und forderte den Dieb auf, stehen zu bleiben. Der 26-Jährige wollte daraufhin flüchten. Zwei Kunden schritten ein und hielten den Dieb fest. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Beschuldigte bereits wegen mehrerer Ladendiebstähle aufgefallen war. Daher wurde er festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Betrunkener Mann bedroht Polizisten mit Hammer und Bierflasche

Hagen (ots) – Am Dienstag löste ein 61-jähriger Mann gegen 23.10 Uhr einen Polizeieinsatz in der Röntgenstraße aus. Anwohner hatten mitgeteilt, dass der Mann lautstark „ich bringe euch um“ rufen würde. Als der Streifenwagen eintraf, nahm der 61-Jährige mit einem Hammer und einer Bierflasche eine drohende Haltung ein. Der Aufforderung, den Hammer vor sich auf den Boden zu legen, kam er nur sehr zögerlich nach. Der Mann verhielt sich weiter aggressiv und zerschlug seine Bierflasche. Daraufhin setzten die Polizisten Pfefferspray ein. Sie konnten den 61-Jährigen dann überwältigen und führten ihn dem Polizeigewahrsam zu. Hier hatte er die Gelegenheit, seinen Rausch auszuschlafen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Erfolgreiche Personenkontrolle – Tresor und Drogen gefunden

POL-HA: Erfolgreiche Personenkontrolle - Tresor und Drogen gefunden
Rumba

Hagen (ots) – Polizeibeamte kontrollierten am Dienstagnachmittag gegen 16.00 Uhr zwei Männer am Graf-von-Galen-Ring und aus der Personenkontrolle entwickelte sich ein größerer Einsatz. Ein Mann tat zunächst so, als ob er seinen Ausweis suchte, versetzte unvermittelt den einschreitenden Beamten einen Stoß und lief dann quer über den stark befahrenen Ring in Richtung Wehringhausen davon. Ein Beamter nahm die Verfolgung auf und als aus der Gegenrichtung ein Streifenwagen zur Unterstützung kam, gelang es ihm, den Flüchtenden direkt vor diesem Wagen zu Boden zu bringen und ihm Handfesseln anzulegen. Es handelte sich um einen 21-Jährigen gegen den zwei Haftbefehle bestanden und der schon wiederholt mit der Polizei in Konflikt geraten war. Das galt auch für einen weiteren, erst 19 Jahre alten, jungen Mann, der am Ausgangspunkt der kurzen Verfolgung festgenommen wurde. Da sich aufgrund der ersten Ermittlungen der dringende Tatverdacht ergab, dass die beiden mit Drogen dealten, erließ ein Richter einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 19-Jährigen. Hier kam Drogenspürhund Rumba aus Soest zum Einsatz, der in mehreren Verstecken Cannabisprodukte erschnüffelte. Diese waren teilweise bereits verkaufsfertig in Tütchen verpackt. Großes Interesse erweckte auch ein weit über 100 Kilo schwerer Tresor. Dieser war augenscheinlich in der Wohnung aufgeflext worden und stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Einbruchsdiebstahl. Für die Sicherstellung des 120 x 80 x 50 cm großen Stahlschranks forderten die Beamten eine Abschleppfirma an. Während die beiden 19 und 21-Jährigen festgenommen wurden, sucht nun die Kripo nach dem Tatort, von dem der grau lackierte Tresor entwendet wurde. Hinweise bitte an die 02331-986 2066. Die weiteren Ermittlungen der Kripo dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden bei Unfall auf der Feithstraße

Hagen (ots) – Am Dienstagmittag ereignete sich auf der Feithstraße ein Unfall mit zwei Leichtverletzten und hohem Sachschaden. Gegen 11.30 Uhr fuhr eine 87 Jahre alte Volkswagen-Fahrerin vom Gelände einer Tankstelle auf die Feithstraße. Dabei übersah sie eine Mercedes und prallte in die Beifahrerseite des bevorrechtigten Autos. Die 49 Jahre alte Fahrerin war auf dem Weg aus Eppenhausen in Richtung Boele und durch den seitlichen Anstoß lösten die Airbags in ihrem Wagen aus. Sanitäter eines Rettungswagens versorgten beide Frauen an der Unfallstelle, den weiteren Transport in ein Krankenhaus verzichteten sie. Die schwerbeschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt, die Gesamtschadenshöhe liegt bei 20000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Einfahrender Pkw stößt Rollerfahrerin um

Hagen (ots) – Glück im Unglück hatte eine Rollerfahrerin am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der Alexanderstraße. Gegen 09.45 Uhr befuhr die 36-Jährige mit ihrem Leichtkraftrad aus Eckesey kommend in Richtung Höing. Als sie die Parkplatzausfahrt eines Discounters passierte, fuhr gerade eine wartepflichtige 60 Jahre alte Citroen-Fahrerin von dem Gelände und erfasste das Zweirad. Die Bikerin kam zu Fall, verletzte sich leicht und wollte nach der Unfallaufnahme einen Arzt aufsuchen. Die rechte Seite des Leichtkraftrades wurde erheblich beschädigt und es war nicht mehr fahrbereit. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Rollerdieb in Altenhagen festgenommen

Hagen (ots) – Am Dienstag, 23.05.2017, nahm die Polizei einen Mann nach einem versuchten Rollerdiebstahl fest. Gegen 18.30 Uhr beobachteten zwei Frauen (21 und 67) einen Mann am Friedensplatz. Dieser hantierte an der Stahlkette eines Motorrollers und verdrehte diese so lange, bis das Vorhängeschloss brach. Anschließend schlug er das Schloss mit einer Eisenstange ab und versuchte den Roller wegzuschieben. Die 67-Jährige reagierte schnell, sprach den Rollerdieb lautstark an und hielt ihn fest. Wenige Augenblicke später erschien die Polizei. Die Beamten nahmen den 36-jährigen Dieb vorläufig fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Sebastian Hirschberg
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Hagen (ots) – Bei einem Auffahrunfall sind am Montagmittag in Eckesey drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt worden. Gegen 12.20 Uhr befuhr ein 28 Jahre alter Volkswagen-Fahrer die Eckeseyer Straße stadtauswärts, als vor ihm auf der rechten Spur die Fahrzeuge verkehrsbedingt halten mussten. Der 28-Jährige wechselte daher auf den linken Fahrstreifen und nach eigenen Angaben drehte er sich dafür nach hinten um. Im nächsten Augenblick fuhr er ungebremst mit der rechten Fahrzeugfront in den linken Heckbereich eines bereits stehenden BMWs. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf einen davor stehenden Mercedes geschoben. In dem Volkswagen lösten die Airbags aus, dennoch zog sich der 28-Jährige leichte Verletzungen zu. In dem BWM verletzten sich der30 Jahre alte Fahrer und seine 22-jährige Beifahrerin. Rettungswagen brachten die drei in umliegende Krankenhäuser, der 72-jährige Mercedes-Fahrer und seine Begleiter blieben unverletzt. Sowohl der VW als auch der BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme konnte der Verkehr über den linken Fahrstreifen an der Örtlichkeit vorbeifahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Betrügerische Helfer

Hagen (ots) – Am Montagmittag wurde eine Hohenlimburgerin Opfer eines fiesen Betrugs. Die 82 Jahre alte Frau, deren Haus sich an einem Wirtschaftsweg in Elsey befindet, wollte gerade den Rasen mähen, als ihr die Männer Hilfe anboten. Dabei stieg einer der Fremden mithilfe einer mitgebrachten Leiter auf das Dach der Geschädigten und führte dort angeblich Ausbesserungsarbeiten durch. Im Anschluss forderte er für seine Tätigkeit 500 Euro von der 82-Jährigen. Da diese nicht genügend Bargeld im Haus hatte, fuhr er sie anschließend mit seinem Wagen zur Bank. Nachdem die Betrüger ihren Lohn erhalten hatten, entfernten Sie sich in unbekannte Richtung. Es ist lediglich bekannt, dass die Männer zwischen 40 und 50 Jahre alt sind und einen hellbraunen Kleinwagen fahren. Die Polizei rät grundsätzlich, ein gesundes Misstrauen gegenüber Fremden walten zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Diebstahl am helllichten Tag

Hagen (ots) – Angestellte einer Baufirma führten am Montag in den Nachmittagsstunden Arbeiten in Wehringhausen durch, als sie von einem Unbekannten bestohlen wurden. Gegen 14.30 Uhr war ein 50-Jähriger mit Pflasterarbeiten auf dem Gehweg im Bereich Lange Straße / Sternstraße beschäftigt. Dazu benötigte er zeitweilig einen sogenannten Handschneider, um Steine zurecht zuschneiden. Diese Maschine lag immer nur wenige Meter vom augenblicklichen Arbeitsplatz entfernt und ein unbekannter Dieb nutzte einen kurzen Moment aus, um das etwa 1500 Euro teure Werkzeug zu entwenden. Zeugen, die weiterführende Hinweise geben können, melden sich bitte unter der 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

POL-HA: Handy geraubt

Hagen (ots) – Am Montagmittag kamen eine 13-jährige Schülerin und ihr Vater zur Polizeiwache und erstatten eine Anzeige. Das Mädchen war gegen 10.00 Uhr zu Fuß in der Kapellenstraße in Höhe Hausnummer 38 unterwegs, als sie von zwei Männern angesprochen wurde. Die Fremden fragten, ob sie ein Handy habe, und als sie die Frage bejahte, schubste einer der beiden das Mädchen zu Boden. Der zweite nutzte die Gelegenheit, nahm das Mobiltelefon aus der Handtasche der 13-Jährigen und die Unbekannten flüchteten in Richtung Hameckepark. Die Räuber sind etwa 25 Jahre alt, einer ist 1,85 Meter groß und von kräftiger Statur, der andere ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Zeugen, die weiterführende Hinweise im Zusammenhang mit den Vorfall geben können, melden sich bitte unter der 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell