POL-GT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld, der Polizeibehörden Dortmund, Osnabrück, Herford und Gütersloh Festnahme von überörtlich agierenden Einbrechern 0 1

Gütersloh (ots) – Bielefeld / Dortmund / Osnabrück / Herford / Gütersloh (FK) – Eine Ermittlungskommission der Kreispolizeibehörde Gütersloh konnte am Sonntagmorgen (07.01.) drei Personen in Bünde festnehmen.

Die Personen werden verdächtigt, in insgesamt neun Bäckereifilialen unter anderem in Supermärkten und in eine Gaststätte im Kreis Herford eingebrochen zu sein.

Weiterhin wird den Personen zur Last gelegt, dass sie zwei Wohnungseinbrüche in Dortmund, einen Firmeneinbruch in Melle und weitere sechs Wohnungseinbrüche im Kreis Gütersloh begangen haben.

Die drei 28, 31 und 36 Jahre alten Männer mit Wohnsitz in Georgien und familiären Beziehungen nach Bünde, hatten sich hier als Geschäftsleute aufgehalten.

Die Festgenommen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld beim Amtsgericht in Bielefeld vorgeführt. Der Haftrichter erließ Haftbefehle gegen die drei Haupttäter. Die Tätergruppe hatte sich zuletzt darauf spezialisiert, mittels Einstieg über das Dach in die Supermärkte, bzw. die dortigen Bäckereifilialen zu gelangen und die dortigen Tresore zu entwenden oder diese dort aufzubrechen. Durch die Beschädigung des Daches entstand in den meisten Fällen mehr Sachschaden, als die Täter an Beute mitnehmen konnten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-GT: Vier beteiligte Fahrzeuge – schwerer Unfall auf der Clarholzer Straße 0 27

Gütersloh (ots) – Herzebrock-Clarholz (FK) – Auf der Clarholzer Straße ist es am Freitagmorgen (19.01., 07.57 Uhr) zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer und einer leicht verletzten Person gekommen.

Verkehrsbedingt kam es vor einer Ampel an der Einmündung zur Gildestraße zu einem Rückstau. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus Tschechien auf einen stehenden Smart auf. Er kam aus Richtung Rheda. Der Smart wurde wiederrum auf einen vor ihm stehenden Hyundai geschoben. Der Hyundai beschädigte ebenfalls den vor ihm stehenden Mercedes.

Der 31-jährige Smart-Fahrer aus Schloß Holte-Stukenbrock wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Der vor ihm stehende 53-jährige Hyundai-Fahrer aus Paderborn erlitt leichte Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer und der ganz vorne stehende 38-jährige Mercedes-Fahrer aus Rietberg blieben unverletzt.

An den mittig stehenden Autos entstand Totalschaden. Beide wurden abgeschleppt. Der Lkw wurde im vorderen Bereich beschädigt. Der Mercedes am Heck.

Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf 16500 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

POL-GT: Erneut Graffitischmierereien in Rheda-Wiedenbrück 0 11

Gütersloh (ots) – Rheda-Wiedenbrück (FK) – In der vergangenen Woche sind erneut Trafohäuser in der Rektoratsstraße, der Stromberger Straße und des Westrings mit Graffitis beschmiert worden. Auf den Häuschen stand „Bullenhass“ und „ACAB“ geschrieben. Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen in Rheda-Wiedenbrück gemacht? Seit mehreren Monaten kommt es immer wieder zu gleichen Schmierereien. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen