POL-GE: Widerstand durch Diensthund gestoppt Kommentare deaktiviert für POL-GE: Widerstand durch Diensthund gestoppt 4

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Gelsenkirchen!



Gelsenkirchen (ots) – Im Rahmen des Abreiseverkehrs des “Big City Beats Festival” kam es am frühen Sonntagmorgen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern auf dem Bahnhofsvorplatz. Dort eingesetzte Beamte der Gelsenkirchener Diensthundestaffel begaben sich in Begleitung einer Diensthündin zu den Beteiligten. Ein 22-jähriger Wittener trat im Rahmen der Sachverhaltsabklärung aggressiv und uneinsichtig gegenüber den Beamten auf, ausgesprochenen Platzverweisen folgte er nicht, sodass er in Gewahrsam genommen werden sollte. Er schlug und trat nach den Beamten. Dabei traf er einen Beamten am Kopf und verletzte diesen leicht. Die nun gegen den Mann eingesetzte Diensthündin brachte diesen mit einem Biss zu Boden, auch auf sie schlug der 22-jährige mehrfach ein. Im Polizeigewahrsam wurde dem alkoholisierten Mann eine Blutprobe entnommen. Bis zu seiner Ausnüchterung verblieb er dort, nachdem zuvor die durch den Hundebiss entstandenen Verletzungen medizinisch versorgt worden waren. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Leitstelle
PHK Honnen
Telefon: 0209/365 2160
E-Mail: leitstelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Gelsenkirchen!

> Hier < kommst du zur App im Play Store (Android) und > Hier < kommst du zur app im AppStore (Apple)

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

FW-GE: Rauchentwicklung aus Dachgeschoss – Ein Feuerwehrmann verletzt 0 106







FW-GE: Rauchentwicklung aus Dachgeschoss - Ein Feuerwehrmann verletzt
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots) – Am Mittag gegen 13.00 Uhr wurde der Feuerwehr Gelsenkirchen eine Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus an der Ahornstraße in GE-Resse gemeldet. Da die Anwohner nicht Zuhause waren mussten eintreffenden Einsatzkräfte die Haustür aufbrechen um an den Brandherd zu kommen. Ein Angriffstrupp, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, ermittelte den Ursprung der Rauchentwicklung im Bereich einer brennenden Schreibtischunterlage im Dachgeschoss des Gebäudes. Der Brand war schnell gelöscht, der Brandschaden durch Feuer und Rauch wird aber mit ca. 15.000 Euro beziffert. Am Rande der Einsatzstelle verletzte sich ein Feuerwehrmann als er von einem anwesenden Hund gebissen wurde. Er wurde vorsorglich in das Bergmannsheil nach Buer gebracht. Die Einsatzstelle wurde noch mit einer Infrarotwärmebildkamera auf Brandnester untersucht. Zur Überprüfung der elektrischen Anlage des Hauses wurde die ELE-Strom angefordert. Nach einer guten Stunde war der Einsatz beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Michael Axinger
Telefon: 0209 / 1704 905
E-Mail: michael.axinger@gelsenkirchen.de
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

POL-GE: 16-jährige in der Gelsenkirchener Altstadt beraubt 0 91

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Gelsenkirchen!



Gelsenkirchen (ots) – Eine 16-jährige Gelsenkirchenerin befand sich am Samstag, 20.01.2018, 23.30 Uhr, auf dem Heimweg, als ihr in Höhe der Husemannstraße 50 durch einen ihr unbekannten Mann mit Gewalteinwirkung das Handy weggenommen wurde. Die durch den Vorfall leicht verletzte Geschädigte beschreibt den Mann wie folgt: ca. 19 bis 20 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, vermutlich südosteuropäischer Herkunft, auffällig dünn, bekleidet mit grüner langer Jacke mit Fell an der Kapuze sowie dunkler Hose. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit der Kriminalwache Gelsenkirchen (Tel.: 0209-365-8240) oder dem Kriminalkommissariat 21 (Tel.: 0209-365-8112) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Leitstelle
EPHK Honnen
Telefon: 0209/365 2160
E-Mail: leitstelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Gelsenkirchen!

> Hier < kommst du zur App im Play Store (Android) und > Hier < kommst du zur app im AppStore (Apple)

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen