POL-GE: Schwerverletzte Radfahrerin bei Verkehrsunfall in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) – Am Montag, den 09.10.2017, gegen 13:00 Uhr, verletzte sich eine 27-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Wildenbruchstraße/ Hohenzollernstraße/ Europastraße/ Ückendorfer Straße schwer. Die 27-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad den Geh-/ Radweg der Hohenzollernstraße und wechselte dann unvermittelt, ohne abzusteigen auf den markierten Fußgängerüberweg, um die Hohenzollernstraße zu überqueren. Sie prallte gegen den Wagen einer 69-jährigen Gelsenkirchenerin, die vom Kreisverkehr kommend auf der Hohenzollernstraße in Richtung Richardstraße fuhr. Die Radfahrerin stürzte. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei Gelsenkirchen will Verkehrsunfälle verhindern und die Unfallzahlen senken. Dabei sind Aufklärung und Prävention von besonderer Bedeutung, denn gelungene Vorsorge ist der beste Opferschutz. Aus diesem Grunde weist die Polizei Gelsenkirchen darauf hin, dass Fußgängerüberwege sichere Querungshilfen für Fußgänger sind. Das bedeutet für Radfahrer, dass sie an Fußgängerüberwegen absteigen und ihr Fahrrad über die Straße schieben müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Katrin Schute
Telefon: 0209/365-2012
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich echte Meldungen. Keine Fake-News! Teilen ist erwünscht.

more recommended stories