POL-FR: 47 Fahrverbote nach Abstandskontrollen

Freiburg (ots) – A 5, Fahrtrichtung Süden, Höhe Herbolzheim – Die Verkehrspolizei Freiburg kontrollierte am Freitag den auf der A 5 in Richtung Süden fahrenden Verkehr in Bezug auf die Einhaltung des vorgeschriebenen Sicherheitsabstandes. Im Zeitraum zwischen 08.45 Uhr und 13.30 Uhr wurden in Höhe Herbolzheim 128 Fahrzeugführer festgestellt, die trotz hoher Geschwindigkeit den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zum Teil erheblich unterschritten hatten. Ihnen drohen nun Bußgelder zwischen 160 und 320 EUR. Im Fahreignungsregister werden dafür ein bzw. zwei Punkte eingetragen. Auf 47 Fahrzeugführer wartet dann auch noch ein Fahrverbot von einem oder zwei Monaten. Zusätzlich fällt für alle Betroffenen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25 EUR an.

Die Verkehrspolizei weist darauf hin, dass die Nichteinhaltung des Sicherheitsabstandes gerade auf der Autobahn zu den häufigsten Unfallursachen zählt. Sie wird die Abstandskontrollen deshalb intensiv fortsetzen.

sr/dk

Medienrückfragen bitte an:
Herrn Klose
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1010
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.