POL-F: 170619 – 655 Frankfurt-Sachsenhausen: BAO Bahnhofsgebiet nimmt Händler fest (FOTO) Kommentare deaktiviert für POL-F: 170619 – 655 Frankfurt-Sachsenhausen: BAO Bahnhofsgebiet nimmt Händler fest (FOTO) 1

POL-F: 170619 - 655 Frankfurt-Sachsenhausen: BAO Bahnhofsgebiet nimmt Händler fest (FOTO)
Bild 1

Frankfurt (ots) – (mc) Am heutigen Morgen wurden bei einer Durchsuchung einer Wohnung in der Straße, Unter den Birken, zwei Männer festgenommen, die mit Rauschgift im Bahnhofsgebiet gehandelt haben.

In der Frühe erfolgte der Zugriff in Sachsenhausen. Polizistinnen und Polizisten der BAO Bahnhofsgebiet nahmen zwei junge Dealer fest. Seit Februar führen die Beamtinnen und Beamten ein verdeckt geführtes Verfahren gegen einen 20-jährigen Drogenhändler. Bei seiner Festnahme am heutigen Morgen ging den Rauschgiftfahndern sein 19-jähriger Komplize ebenfalls ins Netz.

Insgesamt wurden zudem noch rund 6.300 Euro Bargeld, 1,3kg Haschisch, 320g Marihuana, 2g Crack und wenige Gramm Kokain beschlagnahmt. Weiterhin stellten die Beamtinnen und Beamten Feinwaagen und andere Utensilien sicher, die für den Drogenhandel benötigt werden.

Der Haupttäter wird am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizei Frankfurt wird ihre Bemühungen gegen die Kriminalität im Bahnhofsviertel weiterhin erfolgreich fortführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

POL-F: 180122 – 91 Frankfurt-Niederrad: Brandursache festgestellt – Nachtrag zu unserer Meldung 180121 – 0086 Frankfurt-Niederrad: Holzhaus niedergebrannt 0 39

Frankfurt (ots) – (ne) Wie bereits berichtet brannte am Sonntag, den 21. Januar 2018, gegen 03.30 Uhr, das “Blaue Haus” am Niederräder Ufer ab.

Im Laufe des heutigen Tages haben die Brandermittler bei den Untersuchungen vor Ort festgestellt, dass es sich bei dem Feuer um eine vorsätzliche Brandstiftung handelt. Es wurden verschiedene Spuren gesichert, die nun kriminaltechnisch untersucht werden und damit möglicherweise weiteren Aufschluss über die Brandentstehung geben.

Ob es sich bei dem Brand um einen weiteren Fall handelt, der eventuell in Zusammenhang mit den angezündeten Holzbauwerken aus dem vergangenen Jahr steht, muss nun ermittelt werden. Ersten Erkenntnissen zufolge können Streitigkeiten im Obdachlosenmilieu im Zusammenhang mit diesem Objekt nicht ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei bittet daher Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich unter der Rufnummer: 069 – 755 53111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

POL-F: 180122 – 90 Frankfurt-Gutleutviertel: Schwerer Verkehrsunfall 0 28

Frankfurt (ots) – (fue) Am heutigen Montag, den 22. Januar 2018, gegen 12.30 Uhr, war ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Limburg-Weilburg mit seinem Ford Mondeo auf der Baseler Straße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs.

Auf dem in Höhe Gutleutstraße befindlichen Fußgängerüberweg erfasste er einen 23-jährigen Fußgänger aus dem Regierungsbezirk Oberfranken. Der 23-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde.

Das 4. Polizeirevier sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069-75510400 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen