POL-F: 170619 – 650 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Bargeld entwendet

Frankfurt (ots) – (fue) Am Montag, den 19. Juni 2017, gegen 01.50 Uhr, war ein 19-jähriger Hofheimer zu Fuß unterwegs durch die Moselstraße. Dort entriss ihm ein unbekannter Täter sein Handy, ein iPhone, welches er in der Hand gehalten hatte. Der Täter forderte den Geschädigten zur Übergabe von Bargeld auf, wenn er sein Handy wiederhaben wolle. So begab man sich in die Karlstraße, wo der Pkw des 19-Jährigen stand und er sein Portemonnaie aufbewahrte. Nachdem er 65 EUR aus der Geldbörse entnommen hatte, übergab er den Geldbetrag an den Täter, der daraufhin das Handy auf das Autodach warf, dem Geschädigten ins Gesicht trat und schließlich flüchtete.

Täterbeschreibung:

22-28 Jahre alt und 170-175 cm groß. Dünne, drahtige Statur, südosteuropäisches Erscheinungsbild. Kurze, schwarze Haare, 5-Tagebart. Trug eine beige Jeansjacke, Jeanshose und sprach gutes Deutsch. Hatte ein Veilchen am linken Auge und führte ein auffällig großes, orangefarbenes Feuerzeug mit sich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Kategorie Frankfurt

Hier findest du ausschließlich echte Meldungen. Keine Fake-News! Teilen ist erwünscht.

Schreibe einen Kommentar