Frankfurt

POL-F: 161201

Frankfurt (ots) – (as) Erfolg der „Ermittlungsgruppe Fußball“ bei der Frankfurter Polizei nach intensiven und fast anderthalbjährigen Ermittlungen.

Wie den Medien bereits umfangreich bekannt, kam es im Juli 2015 beim Testspiel der Frankfurter Eintracht im österreichischen Eugendorf gegen Leeds United zu schweren Auseinandersetzungen auf dem Spielfeld sowie im Umfeld des Sportplatzes. Dabei trat u. a. ein mit Sturmhaube maskierter Täter einem am Boden liegenden Leeds-Fan mehrfach gegen Kopf und Körper, bis dieser bewusstlos war.

Neben anderen ist gegen diesen Treter in Österreich ein Verfahren wegen Landfriedensbruch, Raufhandel, Nötigung und schwerer Körperverletzung anhängig. Im Zuge der guten Zusammenarbeit zwischen der österreichischen Polizeiinspektion Eugendorf und der hiesigen Frankfurter Polizei gelang es jetzt, diesen Täter zu identifizieren.

Es handelt sich bei dem dringend Tatverdächtigen um einen damals 22-jährigen aus dem Main-Kinzig-Kreis, der hier im Rahmen einer Verkehrsstraftat auffällig geworden ist. Ein akribischer Abgleich der Ermittler führte nun zu dem jungen Mann, der bereits anlassbezogen bei Fußballspielen polizeilich in Erscheinung getreten ist. Nach ihm wurde im Auftrag der österreichischen Behörden gefahndet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: [email protected]
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Quelle


Über den Author

Polizeipresse

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Schreibe jetzt ein Kommentar

Klick hier um ein Kommentar zu hinterlassen

Jetzt Gefällt mir klicken!